Schweizer Cup Damen 1/32-Final

Dem Oberklassigen Paroli geboten

Die Vorzeichen für das Cupspiel gegen den NLA-Vertreter UH Red Lions Frauenfeld standen für das heimische Trimbach nicht optimal: Nach etlichen Abgängen nach der vergangenen Abstiegssaison in die 1. Liga, darf die Personalsituation als schmal bezeichnet werden. So kam es, dass der Kader für das Cupspiel aus sämtlichen Damenteams bunt durchmischt war. Die vorangegangenen zweiwöchigen Hallentrainings konnten allerdings bereits gemeinsam durchgeführt werden, so dass die Eingewöhnungsphase bis zum Anpfiff bereits überstanden war.

Der Gast aus Frauenfeld übernahm von Beginn weg das Spieldiktat, konnte sich im ersten Drittel allerdings nur selten in die gefährlichen Zonen durchspielen. Erst kurz vor Drittelsende ging Frauenfeld durch einen umstrittenen «Treffer» in Führung.
Im zweiten Drittel bot sich ein ähnliches Bild, allerdings vermochte Trimbach nun auch in der Offensive einige Nadelstiche zu setzen. Durch die disziplinierte Verteidigungsarbeit und einer hervorragenden Torhüterleistung der Einheimischen, endete das Mitteldrittel torlos.
Eine Überraschung lag nun spürbar in der Luft – dafür brauchte der UHC Trimbach allerdings unbedingt einen Torerfolg. Für das letzte Drittel wurden nochmals alle Kräfte freigesetzt und die Offensive verstärkt gesucht – dies ermöglichte Frauenfeld allerdings einige Kontermöglichkeiten, welche in den letzten 10 Spielminuten in weiteren Toren für die Gäste endeten.

Über das gesamte Spiel gesehen ist UH Red Lions Frauenfeld der verdiente Sieger. Durch die kämpferisch einwandfreie Leistung bleibt die Partie allerdings auch dem UHC Trimbach in guter Erinnerung und bildet eine solide Basis für die anstehende Saison in der 1. Liga.

Die Damen des UHC Trimbach bedanken sich an dieser Stelle bei allen Mitwirkenden für die Vorbereitung und Durchführung dieses Cupspiels und bei den Zuschauern für die tolle Atmosphäre in der Halle.

UHC Trimbach – UH Red Lions Frauenfeld 0:7 (0:1, 0:0, 0:6)
Gerbrunnen, Trimbach. 73 Zuschauer. SR Chuard/Muntwiler.
Tore: 19. L. Müggler (J. Schlub) 0:1. 50. P. Vacinova 0:2. 52. J. Kradolfer (N. Lindenstruth) 0:3. 55. P. Vacinova (S. Merz) 0:4. 56. L. Hofmann (S. Brändli) 0:5. 59. S. Merz (A. Beck) 0:6. 60. S. Merz (S. Brändli) 0:7.
Strafen: keine Strafen. keine Strafen.

UHC Trimbach: Walther (T), Wollschlegel (C), Lang, Wyss, Rütimann, Arnold, Di Nicola, Bitterli, Eisenhut, Knapp, Rippstein, Hämmerli, Frech, Loosli, Stamm
ohne: Grilz, Luppi, Wullschleger (alle verletzt), Rudin, Blum (beide nicht spielberechtigt)

UH Red Lions Frauenfeld: Steiger, Götz, Adank, Kradolfer, Müggler, Lindenstruth, Schlub, Hohl, Neff, Brändli, Birks, Hofmann, Beck, Vacinova, Merz, Meister, Lenz, Fitzi

Best Player: UHC Trimbach: Walther; UH Red Lions Frauenfeld: Müggler