Spielberichte 5. Meisterschaftsrunde Juniorinnen U17

An diesem Sonntag startete der Matchtag für uns sehr früh und wir waren uns alle einig, dass es eine ziemliche Schnapsidee sei, bereits am Morgen um 9:00 Uhr den ersten Match zu starten. Das hiess für uns, dass die Besammlung bereits um 7:45 Uhr in Zuchwil war. Halb verschlafen und doch schon voller Adrenalin, durften wir unseren ersten Match gegen Unihockey Langenthal Aarwangen II (ULA) bestreiten und später die Rückrunde mit den Skorpion Emmental Zollbrück II (Skorps) beginnen. Wir hatten ein klares Ziel vor Augen und wollten uns selbst mit 4 Punkten ein Weihnachtsgeschenk machen.

Die ersten zwei Punkt konnten wir uns im Match gegen ULA erkämpfen. Wir waren von der ersten Sekunde an wach und leisteten in der Offensive aber auch in der Defensive saubere und präzise Arbeit. Dies zahlte sich schnell aus und wir konnten 1:0 in Führung gehen. Wir konnten diese Konzentration und unser Zusammenspiel bis zur Pause durchziehen, so dass nur wenige Fehler passierten. Mit diesem Spielverhalten führten wir bis zur Pause mit 4:2. Nach der Pause war auch ULA im Spiel angekommen. Sie erzielten den Anschlusstreffer zum 4:3. Nach einer intensiveren, zweiten Spielhälfte durften wir mit einem Spielstand von 7:5 als Sieger vom Platz.

Der Gegner des zweiten Spiels waren die Skorps und wir wussten alle, dass dies kein einfaches Spiel werden wird. In unserer Matchbesprechung wurde schnell klar, dass es ein sehr intensives Spiel wird, welches sehr viel Tempowechsel und somit auch Ausdauer verlangt. Und genau dies wurde in der ersten Halbzeit bestätigt. Eine Halbzeit, welche physisch und psychisch viel von uns verlangte. Mit viel Geduld und gutem Zusammenspiel konnten wir mit einem 0:0 in die Pause gehen. Wir wollten auch in der zweiten Spielhälfte unsere Geduld beibehalten und noch mehr Abschlüsse suchen. Dies gelang uns direkt im ersten Einsatz und wir konnten nach wenigen Sekunden in Führung gehen. Doch die Skorps liessen nicht lange auf sich warten und konnten ausgleichen. Wir gaben bis in die letzte Sekunde nicht auf und wurden mit zwei weiteren Treffern belohnt. Am Ende überstanden wir sogar souverän ein Unterzahlspiel, da die Skorps ihren Goalie gegen eine Feldspielerin auswechselten. Somit durften wir auch einen zweiten, durchaus verdienten Sieg feiern und endlich vier Punkte mit nach Hause nehmen.

UHC Trimbach – Unihockey Langenthal Aarwangen II (ULA):

1:0 Janis; 2:0 Anna Lisa; 2:1 ULA; 3:1 Janis; 3:2 ULA; 4:2 Mirjam; 4:3 ULA; 5:3 Anna Lisa; 5:4 ULA; 6:4 Fabio; 7:4 Noemi; 7:5 ULA

UHC Trimbach – Skorpion Emmental Zollbrück II (Skorps)

1:0 Michelle; 1:1 Skorps; 2:1 Mirjam; 3:1 Janis

Trimbach: Nadia, Mirjam, Sina, Michelle, Nora, Noemi, Liliane, Farchonda, Anna Lisa, Fabio, Luca, Céderic, Nils, Janis und Livia