Spielberichte 2. Meisterschaftsrunde Juniorinnen U17

Auch dieses Mal mussten wir U17-Spielerinnen mit unseren U14-Jungs von UM nicht früh raus. Dafür hatten wir eine etwas längere Anreise, denn wir mussten ins Naspo in Huttwil. Uns stand aber wieder die gleiche Herausforderung bevor, wie in der letzten Runde. Viele unserer Spielerinnen gingen mit der U21 nach Giffers und so waren wir in der U17 wieder eine komplett neu zusammengewürfelte Truppe. Es war für uns alle klar, dass wir eine saubere Leistung auf das Feld bringen wollen und die vier Punkte nach Hause bringen.
Jedoch merkte man schon beim Einlaufen vor dem Match gegen Unihockey Fricktal I, dass die Konzentration nicht auf dem nötigen Level war, wie wir sie für eine gute Leistung gebraucht hätten. Und genauso starteten wir auch in den ersten Match. Unihockey Fricktal I konnte schnell die Partie zu ihren Gunsten drehen und ging bis zur Pause 3:1 in Führung. Uns war klar wo der Fehler liegt, konnten ihn aber leider nicht beheben und mussten uns im ersten Match 7:2 geschlagen geben, trotz riesigem Kampfgeist.
Wir setzten uns für den zweiten Match neue Ziele und ganz oben auf der Liste stand die Konzentration. Aber auch hier merkte man schon beim Einspielen, dass diese bei gewissen Teammitgliedern nicht vorhanden war. Dennoch starteten wir gut in die zweite Partie, obwohl unser Gegner Black Creek Schwarzenbach den Heimvorteil hatte. Diesen Vorteil konnten sie auch nutzen, und gingen in Führung. Mit einem Freistoss gelang es uns aber geradewegs die Partie auszugleichen. Unsere Konzentration stieg im zweiten Match nicht und wir servierten unseren Gegner die Torchancen auf dem goldenen Tablett. Obwohl wir noch einmal trafen, lagen wir zur Pause 5:2 hinten. Unsere Leistung verbesserten sich auch in der zweiten Halbzeit nicht und wir bekamen noch weitere fünf Tore. Somit mussten wir auch im zweiten Match eine Niederlage (10:2) einstecken und konnten leider keine Punkte mit nach Trimbach bringen.
Trimbach: Nadia, Lara, Liliane, Silja, Milo, Manuel, Til, Fabio, Luca, Timon, Hannes, Nils, Jan, Noah und Livia