Saisonbericht Juniorinnen B 2016/2017

Die Saison 16/17 fing für die Juniorinnen B ein wenig schwierig an, war doch die erste Runde in den Ferien und gleichzeitig hatte die U21 auch ihre erste Runde. So mussten wir auf viele verzichten, so nahmen wir von unseren C-Juniorinnen mit und unsere Torhüterin Milena wurde kurzerhand noch zur Feldspielerin umfunktioniert. Trotzdem verlor man gegen Biel mit einem Tor unterschied. Der zweite Match an diesem Tag war dann aber eine klare Sache und man gewann 1:12. Somit waren die ersten zwei Punkte im trockenen. Die drei nächsten Runden waren wahre Tor Festivals. So haben die Girls in 6 Spielen ein Torverhältnis von 88+ erreicht. In der 4. Runde kamen unsere C-Juniorinnen auch mit und konnten weitere Erfahrungen bei den „Grossen“ machen. Der erste Match war knapp aber trotzdem durften wir dank dem einen Tor als Sieger vom Platz. Der zweite war dann wieder klarer und wir durften 13 Mal jubeln. Der erst Match im neuen Jahr war wiederum gegen Biel. Doch diesmal wollten wir als Sieger vom Platz. Man gewann den hartumkämpften Sieg mit 1:5. Der Gegner Biel hinterliess Spuren und so gewann man dann den 2. Match „nur“ mit 1:6. Bei den letzten drei Runden war dann aber alles klar und wir konnten immer als strahlende Sieger vom Platz gehen. Am 19. März durften wir den ehrsehnten Gruppensieg dann feiern. Und somit war klar: Schweizermeisterschaft wir kommen! Was die Juniorinnen während der Saison zeigten und die Umsetzung von den Trainings mit in die Spiele nahmen war echt toll.

Am 08. Und 09. April fand dann auch die Schweizermeisterschaften in Seftigen statt. Im ersten Match konnten wir einen klaren Sieg gegen Bassersdorf feiern. Der zweite Gegner hiess Biel. Wir wussten, dass diese Bezwingbar sind aber die Nervosität und der erste Match hinterliessen auch hier wieder ihre Spuren und man verlor. Jetzt war hoffen angesagt. Und tatsächlich, wir schlossen die Gruppephase auf dem 2. Platz ab und durften somit am Sonntag den halb Final spielen. Leider haben wir in diesem Spiel zu spät angefangen mit dem Tore schiessen und man verlor das Spiel mit einem Tor Unterschied gegen den alten und neuen Schweizermeister Einhorn Hünenberg. Die Enttäuschung war gross. Aber wir schauten nach vorne und wussten, der 3. Platz ruft. Und der Gegner? Es war Biel, der ewige Rivale… In der Meisterschaft den ersten verloren, den zweiten gewonnen. An der Schweizermeisterschaft den ersten verloren und den zweiten? Diesmal war die Sache klar. Wir gewannen das Spiel mit 9:2.

Es war wieder eine richtig tolle Saison mit den Girls. Es ist einfach nur schön zu sehen, wie Jede für jede einsteht und alle an einem Strang ziehen. Wir Trainer sind überzeugt das in Zukunft vermehrt vom UHC Trimbach gesprochen wird, den das hinterlässt in der Region sicherlich spuren.

Wir möchten es nicht unterlassen uns bei den immer wieder zahlreichen mitgereisten Fangemeinschaft zu bedanken für die tolle Unterstützung. Einen ganz grossen Dank möchten wir auch an Neil Anderes richten, welcher uns in der entscheidenden Phase vor der Schweizermeisterschaft tatkräftig Unterstützt hat.

Überblick Saison 2016/17:

27 Spiele Inklusive Vorbereitungsspiele, davon 24 Siege, 1 Unentschieden und 2 Niederlagen. Geschossene Tore 273 und erhaltene Tore 57 ergibt einen Durchschnitt von 10,1 erzielte Tore und einen Durchschnitt von nur 2,1 erhaltenen Tore. Das war echt super und zeigt uns eindrücklich eure Fortschritte. Wir Trainer sind mega stolz auf euch. Jetzt freuen wir uns auf unser Saisonabschlussfest und werden die Saison würdig mit euch ausklingen lassen.

Eure Stolzen Trainer

Nadia und Sigi