Spielberichte 7. Meisterschaftsrunde Juniorinnen C

Die letzte Meisterschaftsrunde der jüngsten Juniorinnen fand in Zürich Oerlikon statt. Mit der Aussicht, dass der Gruppensieg noch immer möglich ist, traten die Trimbacherinnen am frühen Vormittag gegen den TV Oberwil an. Gegen den Tabellenführer startete man etwas besser ins erste Spiel als bei anderen Runden. So gelang es lange den Kasten hinten dicht zu halten. Da nach vorne allerdings wenig gefährliche Aktionen zu verzeichnen waren, blieb das Spiel lange ausgeglichen. Schliesslich waren es die Baselbieterinnen, welche das Score eröffneten und vor der Pause noch auf 2:0 erhöhten. Auch in der zweiten Hälfte vermochte der UHCT wenig Gefährliches zu erspielen, während der TV Oberwil weiterhin Tore erzielte. Erst beim Stand von 6:0 gelangen den Trimbacherinnen zwei Ehrentore, bevor Oberwil mit einem Empty-Netter das Schlussresultat von 7:2 herstellte.

Da nun der Gruppensieg nicht mehr möglich war, wollte man wenigstens das letzte Spiel der Saison, gegen die Wild Tigers von Härkingen, noch gewinnen. Auch in diesem Match geriet man mit 0:2 in Rückstand. Innerhalb kurzer Zeit ermöglichten zwei Treffer den zwischenzeitlichen Ausgleich. Leider war die Freude jedoch von kurzer Dauer. Zwei Treffer der Gäuer führten zum Pausenstand von 2:4. Nach der Pause plätscherte das Spiel lange ereignislos dahin. Erst nach dem Anschlusstreffer der Trimbacherinnen, ging nochmals ein Ruck durchs Team, was in zwei weiteren Treffern zur erstmaligen Führung mündete. In der Schlussphase waren es dann wieder die Härkingerinnen die vehement den Ausgleich suchten. Der UHCT überstand diese Druckphase mit 3:4 jedoch ohne grössere Probleme und sicherte sich den 5:4-Sieg.

Mit diesen Resultaten belegen die C-Juniorinnen zum Ende der Saison den 3. Rang, was in Anbetracht des sehr jungen Teams beachtlich ist.

Trimbach: Lara, Nadia; Liliane, Samira, Sheela, Mirjam, Silja, Janina