Herren – In der 3. Liga Kleinfeld angekommen

Die erste Runde vom 21. September verlief leider nicht wunschgemäss. Die Trimbacher Herren mussten als Aufsteiger in die 3. Liga Kleinfeld Lehrgeld bezahlen, gaben im erste Spiel des Tages eine Führung preis und gingen mit einem 6:6 Remis vom Platz. Im zweiten Match lief es noch unglücklicher… Nach einer Führung und der spielerischen Überlegenheit brachen zwei Strafen in der zweiten Hälfte dem Team das Genick, und schon waren die Punkte weg… So schnell geht das hier also…

Für die zweite Runde vom 12. Oktober war die Richtung klar: konsequent verteidigen, den Ball laufen lassen und mehr Tore als der Gegner erzielen. Zu Beginn klappte das auf ganzer Linie und die Trimbacher legten gegen die Bulldogs aus Ehrendingen klar vor. Doch noch vor der Pause wurde aus dem 4:1 ein 4:3, die Konzentration hatte nachgelassen. Leider gelang es dem Coach in der Pause nicht, diese wieder herzustellen, erst ein Timeout und die Umstellung auf vier Feldspieler konnte den baldigen 6:4 Rückstand wieder wettmachen. Zum Schluss teilten sich die Teams die Punkte – Immer hin…
Das zweite Spiel gegen Apocalypse Zürich wollte also gewonnen werden und nun waren die Spieler in der Lage, die Präsenz und Aggressivität auf dem Feld von Beginn an aufrecht zu halten. Mit einer knappen aber soliden 5:3 Führung durfte nach der Pause keine Baise mehr aufkommen, damit die Mühen belohnt würden. Dank der äusserst stabilen Abwehr und den Paraden des Torhüters (Mini-Shoot-Out!) konnten die Herren auf 8:3 erhöhen und den ersten, verdienten, Zweier schreiben.  

Aus diesem etwas durchzogenen Saisonstart resultiert der fünfte Zwischenrang, doch in der Gruppe scheint vieles möglich… Schauen wir einmal, ob wir uns im vorderen Drittel festsetzen können.