Spielbericht 4. Meisterschaftsspiel Damen 1. Liga

Erste Meisterschaftspunkte nach Krimi-Sieg im Trockenen

Die einheimischen Platzhirsche des UHC Trimbach wollten von Beginn an klar machen, wem das Jagdrevier im Gerbrunnen gehört. Die Kloten-Dietlikon Jets erwischten allerdings den besseren Start und eröffneten das Score nach knapp vier Minuten. Die Trimbacherinnen fanden aber immer besser ins Spiel und zogen nur kurze Zeit später mit dem 1:1 nach. Obwohl sich Trimbach viele Chancen erarbeiten konnte, waren es erneut die Jets, die vorlegten. Die Trimbacherinnen schafften aber erneut den Anschluss. Zum Pausentee war dann ein 2:2 auf der Anzeigetafel zu lesen.

Im zweiten Drittel plätscherte das Spiel in den ersten zehn Minuten vor sich hin. Dann zündete Trimbach den Turbo und konnte mit einem Bilderbuchangriff mit 3:2 in Führung gehen. Trimbach machte noch immer mehr fürs Spiel, schaffte es aber nicht, den Vorsprung auszubauen. Die Jets versuchten in dieser Phase den Druck zu erhöhen, vermochten aber bis zur Pause keine adäquate Reaktion mehr zeigen.

Das dritte Drittel startete mit hoher Intensität, viel Körpereinsatz auf beiden Seiten und bot für das Publikum einiges an Spannung. Die Jets zündeten den Düsentrieb zuerst und schafften den erneuten Ausgleich zum 3:3. Eine Überzahlsituation der Trimbacherinnen brachte eine willkommene Chance zur erneuten Führung, konnte aber leider nicht genützt werden. Man musste sich allerdings nicht mehr allzu lange gedulden, bis Trimbach den Ball im gegnerischen Tor zappeln liess und wieder vorlegte. Allerdings konnte man sich nicht auf dem knappen Vorsprung ausruhen. Eine Unterzahlsituation liess das Horror-Szenario drei Minuten vor Abpfiff real werden: die Jets schafften doch tatsächlich den Ausgleich zum 4:4. Trimbach erholte sich aber sehr schnell von diesem Schock. 17 Sekunden vor Schluss schob dann Captain und Best-Player des Spiels Flavia Wollschlegel doch tatsächlich eiskalt zum Siegestreffer ein. Die ersten drei Punkte der Saison konnten so in allerletzter Minute mit dem 5:4 Sieg verdient ins Trockene gebracht werden.

UHC Trimbach mit: Arnold, Bitterli, Cordi, Di Nicola, Rudin, Rütimann, Wollschlegel, Wullschleger
ohne: Blum, Grilz, Lang, Wyss