Spielbericht 2. Meisterschaftsspiel Damen 1. Liga GF

Letzten Samstag trafen die Trimbacherinnen zuhause auf das Team Aarau. Auf beiden Seiten für einige Spielerinnen ein sehr emotionales Spiel. Nach dem 1. Meisterschaftsspiel wurde noch viel Taktisches besprochen, um gut vorbereitet in die Partie zu steigen.
Trotzdem begann die Partie für die Damen des UHC Trimbach nicht wie erhofft. Schon in den ersten drei Spielminuten gelang es den Aarauerinnnen zweimal den Ball ins Tor der Trimbacherinnen zu befördern. Kaum zwei Minuten später folgte gar noch der dritte Treffer. Danach fand das Heimteam jedoch besser ins Spiel. In der 9. Spielminute gelang dem UHCT der erste Torerfolg und etwas später der Anschlusstreffer. Da auch Aarau nochmals reüssierte stand es zur Pause 4:2 für Aarau.

Nach der kurzen Erholung startete Trimbach mit voller Motivation ins Mitteldrittel. So skorte das Heimteam einige Minuten nach der Pause ein weiteres Mal. Dies war noch nicht alles. Kurz darauf folgte für Trimbach der Ausgleichstreffer durch ein provoziertes Eigentor des Gegners. Die Freude währte jedoch nicht lange, denn die Aarauerinnen schossen bis zur Pause noch zwei weitere Tore. Abermals schafften die Trimbacherinnen den Anschlusstreffer, womit die Spielerinnen mit einem Spielstand von 6:5 für Aarau in die zweite Pause gingen.

Die Pause tat den Trimbacherinnen nicht gut, denn gleich zu Beginn des Schlussabschnitts musste der UHC Trimbach drei Gegentore zulassen. Einige Minuten später, gelang Team Aarau auch noch der zehnte Treffer. Die letzten Minuten des Spiels blieben, trotz beidseitiger Chancen, torlos. So endete das Heimspiel der Trimbacherinnen mit einem 10:5-Sieg für das Team Aarau.

UHC Trimbach – Team Aarau 5:10 (2:4; 3:2; 0:4)

Tore: 0:1 Team Aarau; 0:2 Team Aarau; 0:3 Team Aarau; 1:3 Wollschlegel (Wyss); 2:3 Stamm; 2:4 Team Aarau; 3:4 Rütimann; 4:4 Eigentor Aarau; 4:5 Team Aarau; 4:6 Team Aarau; 5:6 Wollschlegel; 5:7 Team Aarau; 5:8 Team Aarau; 5:9 Team Aarau; 5:10 Team Aarau
Trimbach: Walter (T); Wollschlegel (C); Rütimann; Lang; Cordi; Blum; Bitterli; Di Nicola; Wyss; Frech; Stamm; Loosli; Eisenhut