Spielbericht 18. Meisterschaftsrunde Damen NLB

52 Minuten mitzuhalten ist NICHT genug

Am Samstagabend traten die Trimbacherinnen gegen die Zweitplatzierten an. Von Anfang an wurde dieses Spiel als Übung für die bevorstehenden Playouts betrachtet. Man wollte Auslösungen üben, einander auf dem Spielfeld finden, konsequent verteidigen und wenn möglich sogar Tore schiessen. Die ersten zwei Drittel verliefen sehr gut. Man konnte mit dem deutlich stärkeren Gegner mithalten und selber das eigene Spiel aufziehen und so kam es zu ein paar wenigen gefährlichen Situationen vor dem gegnerischen Tor. Die Überzahl in der 8. Minute konnte man leider nicht nutzen. Mit einem 2:1 ging es in die erste Drittelpause. Im zweiten Drittel kam es mehrheitlich zu Strafen gegen den UHC Trimbach. Hierbei muss erwähnt werden, dass die Defense eine hervorragende Leistung erbrachte und in drei 2-Minuten-Strafen nur 1 Tor einstecken musste, das andere Tor des Drittels wurde durch einen Penalty des Heimteams erzielt. In der 36 Minute konnte Michelle Krähenbühl, welche zudem zur besten Spielerin seitens Trimbach gekürt wurde, ihr zweites Tor verbuchen. So kam es, dass es zur nächsten Pause 4:2 stand. Am Anfang des letzten Drittels hatte das Team einen Leistungseinbruch, was von einem Team wie den Riders knallhart ausgenutzt wurde. Innerhalb von acht Minuten musste der UHCT 5 Tore hinnehmen, was dann auch zum finalen Resultat von 9:2 führte. Glücklicherweise konnte man sich wieder fangen und dann auch noch die letzte Unterzahl torlos überstehen. Mit vielen Fragezeichen traf man sich anschliessend in der Garderobe und war sich einig, dass man unter anderem daran zu arbeiten hat, die Leistung über 60 Minuten konstant zu halten.

FB Riders DBR – UHC Trimbach 9:2 (2:1, 2:1, 5:0)

Roosriet, Rüti ZH. 79 Zuschauer.

SR Hurni/Stutz.

Tore: 11. I. Brünn (K. Timmel) 1:0. 12. J. Timonen (I. Suikka) 2:0. 19. M. Krähenbühl (F. Wollschlegel) 2:1. 28. K. Timmel (Strafstoss) 3:1. 32. K. Timmel (J. Timonen) 4:1. 36. M. Krähenbühl (N. Wyss) 4:2. 43. I. Brünn (M. Brolund) 5:2. 45. F. Thoma (I. Suikka) 6:2. 49. M. Brolund (F. Thoma) 7:2. 50. S. Altwegg 8:2. 50. M. Brolund 9:2.

Strafen: 1x 2-Minuten gegen FB Riders DBR. 4x 2-Minuten gegen UHC Trimbach.

Trimbach mit: Andres (T), Hämmerli, Krähenbühl, Wild, Schlub, Grütter, Wagner, Gurtner, Wollschlegel (C), Stalder, Lang, Wyss, Schenk, Eisenhut, Bitterli, Walther