4. Playout-Spiel Damen NLB/1. Liga

Ligaerhalt in der heimischen Halle geglückt

Nach dem Auswärtssieg vom Samstag war das Ziel für Sonntag klar gesetzt. Alle wollten verdient in die Saisonpause starten und diese mit einem freien Osterwochenende beginnen.
Der Start fiel noch etwas verhalten aus, doch das Heimteam fand je länger je besser ins Spiel. Folglich war es Rütimann auf Pass von Wagner, welche in der 6. Minute die Blauen in Führung schoss. Es wurden beidseitig Chancen erarbeitet, welche jedoch keine Früchte trugen.
Im 2. Abschnitt konnte das Heimteam vermehrt Druck auf die Gürbetalerinnen ausüben und somit ihr Spiel stören und das eigene immer besser aufziehen. Bis zur 2. Pause konnten die Solothurnerinnen eine 3-Tore-Führung verbuchen.
So sollte es auch im Schlussdrittel weiter gehen. Stalder (Wagner) konnte die Führung noch ausbauen und mittels Penalty erzielte Hell den Treffer zum Schlussresultat von 5:0.

Ein herzliches Dankeschön an unsere U21-Juniorinnen, welche uns tatkräftig die ganze Saison über unterstützt haben. Weiterer Dank gilt all unseren Abgängen und im speziellen unserem Trainerstab.
Und last but not least dem ganzen Verein und den Helfern, welche unsere Saison überhaupt möglich gemacht haben.

Matchtelegramm:
UHC Trimbach – Gürbetal RK Belp 5:0  (1:0; 2:0; 2:0)
Gerbrunnen Trimbach Zuschaueranzahl: 70
SR: Baumgartner / Baumgartner
Tore: 6:14 Rütimann (Wagner) 1:0, 28:20 Kyburz 2:0, 35:08 Rütimann (Wagner) 3:0, 40:11 Stalder (Wagner) 4:0, 47:39 Hell 5:0
Strafen: 2 x 2min. UHC Trimbach, 5 x 2min. Gürbetal RK Belp
Timeout: 54:06 Gürbetal RK Belp
UHC Trimbach: Andres, Senkpiel, Gmür, Wollschlegel, Wullschleger, Kyburz, Hell, Zedi, Di Nicola, Rütimann, Stalder, Gurtner, Lang, Hämmerli, Cordi, Wernli, Wagner, Carere, Christen, Grütter.
Gürbetal RK Belp: Moser, Sutter, Hofmann, Klopfenstein, Soltermann, Feller, Bürgy, Straubhaar, Dürig, Bäbler, Furer, Chavez
Bemerkungen: Trimbach ohne Sigrist, Bortis, Blättler, Rösli (alle verletzt)
Best Player: Andres (Trimbach), Soltermann (Gürbetal)