Spielberichte 5. Meisterschaftsrunde Damen 3. Liga KF

Am Sonntagmittag ging es los an die 5. Meisterschaftsrunde nach Kaiseraugst und zugleich war es die erste Runde im neuen Jahr. Heute standen zwei wichtige Partien an. Wir mussten beide Spiele gewinnen, um weiter vorne mitspielen zu können.

Der erste Gegner an diesem Sonntag war der TV Würenlos. Da dies das letzte Spiel der Hinrunde war, konnten wir die Gegnerinnen noch nicht wirklich einschätzen und wir mussten uns rantasten. Top motiviert starteten die Trimbacherinnen in die erste Halbzeit.  Bereits wenige Minuten nach dem Anpfiff konnte Würenlos mit 1:0 in Führung gehen. Lange liess Trimbach dies nicht auf sich sitzen und erzielten kurze Zeit später den Ausgleichstreffer. Mit einem Zwischenstand von 3:2 für Würenlos ging es in die Pause. Der Trainer war noch nicht zufrieden, zwar waren gute Ansätze zu sehen, aber wenn wir dieses Spiel gewinnen wollten, mussten wir noch mehr angreifen und hinten konzentriert und clever spielen. Nach 30 Minuten Spielzeit stand es 4:2 für Würenlos. Nun musste Trimbach reagieren. So hiess es, dass Trimbach auf 4 Feldspielerinnen wechselte und stattdessen den Goalie vom Feld nahm. Der Plan ging auf. Ca. 5 Minuten vor Schluss konnte Trimbach den Ausgleichstreffer erzielen und kurze Zeit später gar den Führungstreffer. Doch es wurde nochmals spannend. Loosli musste ein Foul erzwingen, um ein Gegentor zu verhindern und musste 2 Minuten auf die Strafbank. Trimbach war müde, aber kämpften bis am Schluss um den Sieg, was belohnt wurde.

Tore: Hämmerli (Lemp), Stamm, Loosli (Frech), Stamm (Hämmerli), Hämmerli (Lemp)

Der Zweite Spitzenkampf des Tages war gegen Bohrmaschinen Zeiningen. Mami Egloff, welche nach der Babypause das erste Spiel bestritt, traf gekonnt das Runde ins Eckige. Trimbach spielte solid und machte nur wenige Fehler und so konnte man mit einem Vorsprung von 3:1 in die Pause gehen. Das Spiel verlief auf beiden Seiten hart und manchmal nicht ganz fair. Doch die Schiedsrichterin schaute darüber hinweg. Zeiningen versuchte mit aller Kraft den Anschlusstreffer zu erzielen, jedoch klappte dies nicht. Trimbach baute die Führung weiter aus und gewann am Schluss mit 6:1.

Tore: Nadine, Lemp, Frech (Stamm), Lemp (Rösli), Nadine, Frech