Spielberichte 4. Meisterschaftsrunde Damen 3. Liga KF

Am Sonntagmorgen früh machten wir uns auf den Weg nach Endingen AG um die letzten Spiele dieses Jahres zu bestreiten.

Als erstes durften wir uns gegen den UHC Sursee 86 beweisen. Wir waren von Anfang an parat (was leider nicht immer der Fall ist) und spielten unser Spiel. Wunderschöne Kombinationen und viele Torschüsse waren das Ergebnis. So konnten wir auch bald mit 1:0 in Führung gehen. Danach gaben wir ein wenig nach und mussten oftmals unsere eigenen Fehler ausbaden und dem Ball nachrennen. Aber auch dies erledigten wir souverän und liessen keinen Gegentreffer zu. Ein paar Sekunden vor dem Pausenpfiff konnten wir uns sogar noch ein 2:0 Polster zulegen. Top motiviert starteten wir in die 2. Halbzeit. Unglücklicherweise gelang unserem Gegner kurz nach Anpfiff der Anschlusstreffer. Dies liessen wir nicht auf uns sitzen und stellten unseren 2-Tore Vorsprung kurze Zeit später wieder her. Der krönende Abschluss war das 4:1 unsererseits. So konnten wir den ersten Match des Tages souverän gewinnen und 2 wichtige Punkte auf unser Konto buchen.

1:0 Hämmerli, 2:0 Rösli, 2:1 Sursee, 3:1 Frech (Stamm) 4:1 Stamm (Frech)

Nach einer kurzen Pause wartete bereits unser nächster Gegner, UHC Fricktal. Dieser war uns bestens bekannt, waren wir doch die letzten paar Jahre immer in derselben Gruppe eingeteilt und gingen meistens mit einer Niederlage vom Feld. Dies wollten wir heute ändern und die Revanche für uns entscheiden. Der Match startete sehr erfreulich. Schnell gingen wir mit 1:0 in Führung, aber genauso schnell glich Fricktal bereits zum 1:1 Pausenstand aus. Nach der Pause wurde das Spiel schneller und aggressiver. Wiederum waren wir es, die mit 2:1 in Führung gingen. Leider schafften wir es nicht diesen Zwischenstand zu halten und mussten noch zwei Gegentore hinnehmen, so dass wir das erste Mal in Rückstand gerieten. Auch die kurzfristige Umstellung auf zwei Blöcke und vermehrter Druck aufs gegnerische Tor, konnte die Niederlage nicht mehr verhindern.

Trotz dieser Niederlage sind wir stolz auf unsere Leistungen als Team. Jede Einzelne hat gekämpft und wir haben uns gegenseitig unterstützt. Wir verabschieden uns auf dem 4. Tabellenrang in die Weihnachtspause und hoffen auch im nächsten Jahr mit diesem Elan weiterzuspielen und uns allenfalls sogar einen Podestplatz zu ergattern. Es bleibt spannend.

1:0 Loosli (Lemp), 1:1 Fricktal,  2:1 Stamm, 2:2 Fricktal, 2:3 Fricktal

Trimbach: Hof (T), Meister (T), Hämmerli, Lemp, Rösli, Loosli, Heimgartner, Graber, Wermelinger, Frech, Heer, Stamm