Spielberichte 2. Meisterschaftsrunde Damen 3. Liga KF

Am Sonntag trafen die Trimbacherinnen in Sursee auf die Gegner TV Tegerfelden und STV Spreitenbach II. Das Team war hoch motiviert und sehnte sich nach den ersten 4 Punkten an EINER Meisterschaftsrunde. Dies gelang zuletzt am 17.01.2016 in Oberwil BL.

Spiel 1 vs. TV Tegerfelden (6:1):
Bereits in der ersten Minute dominierte das Team Trimbach das Spielgeschehen und konnte trotz vielen Abschlüssen lediglich mit einem 2:1 Vorsprung in die Pause gehen.
Nach der fünfminütigen Pausenbesprechung war klar, dass dies unser Spiel ist und wir mehr Tore schiessen müssen, um die Punkte nach Hause zu bringen.
Gesagt getan! 4 Tore und keine weiteren Gegentore ist die Antwort. Somit konnte das Spiel mit 6:1 für uns entschieden werden.
Die ersten Punkte waren im Trockenen.

Tore für Trimbach: Rösli, Stamm (3), Loosli, Lemp

Spiel 2 vs. STV Spreitenbach II (5:3):
Ein hoch motivierter Gegner erwartete uns. Nach einer fünfzehnminütigen Spielverzögerung, konnten wir das Spiel mit einem Ersatzschiedsrichter beginnen. Merci Mike Baumgartner für deine Spontanität.
Das Spielgeschehen war ab der ersten Minute sehr intensiv. Erneut konnten wir die ersten 20 Minuten unsere Energie positiv einsetzen und die erste Halbzeit mit einem 2:1 für uns entscheiden. Noch nie so nah waren wir an einem Doppelsieg. Nach der Pause ging es mit noch intensiveren Tempo weiter. Der Doppelschlag liess nicht lange auf sich warten und Trimbach geriet in Rückstand. Die Trimbacherinnern liessen nicht locker und zwangen Spreitenbach zu Fehlern, die Eiskalt ausgenutzt wurden. 30 Sekunden vor Schluss machte Lemp mit einem Traumtor von der Mitte direkt ins Lattenkreuz alles klar. Endstand 5:3 für Trimbach.
Ziel erreicht; nach über 3 Jahren konnten endlich wieder 4 Punkte in einer Runde auf dem Konto der Trimbacherinnen glänzen.

Tore für Trimbach: Stamm (2), Baumgartner, Hämmerli, Lemp

Trimbach: Meister, Stamm, Loosli, Frech, Wermelinger, Graber, Baumgartner, Hämmerli, Rösli, Lemp, Heer, Heimgartner

Vielen Dank für das grossartige Publikum jedoch erwarten wir das nächste mal wieder einen DJ. 😉