Spielbericht Liga-Cup Damen 1/64 Final

Nach einer langen, unfreiwilligen Unihockeypause, war es am Samstag endlich wieder soweit. Der erste Ernstkampf dieser Saison startete mit dem Liga-Cup gegen das gleichklassige Kestenholz-Niederbuchsiten.

Das Spiel startete zu unseren Gunsten und so war es Mirjam, welche schon bald das erste Tor für die Trimbacherinnen erzielen konnte. Die Freude war leider nur von kurzer Dauer, denn unsere Gegnerinnen konnten den Spielstand kurz darauf wieder ausgleichen. Danach war der Ball jedoch mehrheitlich in Trimbacher Besitz. Es entstanden schöne Kombinationen und auch viele Torchancen. So waren auch Tor Nummer 2 und 3, erzielt durch Priska und Nadine, mehr als verdient. Unglücklicherweise liessen wir danach ein bisschen nach, so dass Kestenholz in der Folge auch zwei Treffer verbuchen konnte. Mit einem schönen Freistosstor durch Debora konnten wir jedoch mit einem knappen Vorsprung in die erste Pause gehen.

Kurz nach Anpfiff in das Mitteldrittel, gerieten die Trimbacherinnen durch zwei Gegentreffer das erste Mal in Rückstand. Zum Glück konnte Fublä die Partie mit einem schönen Treffer wieder ausgleichen. Leider spielte das Team danach nicht mehr ganz so konzentriert weiter und produzierte dadurch auch den einen oder anderen Fehler, welche die Gegnerinnen schamlos zum erneuten Führungstreffer ausnutzen konnten. Immerhin konnten wir uns 2 Sekunden vor Schluss mit einem Tor durch Priska mit einem Unentschieden in die Pause retten.

Nach einer kurzen Stärkung und einem lauten Motivationsspruch nahmen wir das letzte Drittel in Angriff. Die Trimbacher Damen spielten den Ball in den eigenen Reihen und machten so zunehmend Druck auf das gegnerische Tor. Mirjam konnte das heimische Team mit einem schönen Weitschuss bald wieder in Führung bringen. 5 Minuten vor Schluss mussten wir leider noch eine 2-Minute Strafe wegen Abstand in Kauf nehmen. Der Vorsprung war sehr knapp. Die Devise lautete die 2 Minuten Strafe gut überstehen und die knappe Führung über die Runden bringen. Es kam aber anders. Durch einen ungenauen Pass der Gegnerinnen in Überzahl konnte sich Priska den Ball schnappen und ein Shorthander Goal erzielen. Kestenholz stellte nun auf 4 Spielerinnen um und probierte so den Anschlusstreffer zu erzielen. Dies wurde jedoch durch Sarah Baumgartner zunichte gemacht indem sie den Ball ins leere, gegnerische Tor beförderte. Es blieb nun noch knapp 1 Minute zu spielen und wir hatten uns einen 3-Tore Vorsprung aufgebaut, welchen wir bis zum Schlusspfiff verteidigen konnten. Durch einen solide Leistung des ganzen Teams (erster Einsatz von Jana und Regula – sehr gut gemacht) und dem starken Teamzusammenhalt haben wir uns diesen Sieg mehr als verdient.

Die Liga Cup Geschichte geht für uns im 1/32 Final gegen den 1. Ligisten UH Rüttenen weiter.

Trimbach – Kestenholz-Niederbuchsiten: 9:6 (4:3, 2:3, 3:0)

Tore: 1:0 Lemp, 1:1 Kestenholz., 2:1 Stamm (Frech), 3:1 Egloff, 3:2 Kestenholz, 3:3 Kestenholz, 4:3 Heimgartner (Egloff), 4:4 Kestenholz, 4:5 Kestenholz, 5:5 Frech (Stamm), 5:6 Kestenholz, 6:6 Stamm, 7:6 Lemp, 8:6 Stamm, 9:6 Baumgartner