Damen 2: Keine Weihnachtsgeschenke, dafür gutes Essen

Am Sonntag dem 18. Dezember traf man sich in Oberwil zur letzten Meisterschaftsrunde im alten Jahr. Dort wurden den Trimbacherinnen keine vorzeitigen Weihnachtsgeschenke gemacht. Man verabschiedete sich mit zwei unentschiedenen umkämpften Spielen aus dem Jahr 2016. Das Team belohnte sich selbst mit einem feinen Nachtessen beim Sponsor im Kastaninengarten in Trimbach. Nach den hervorragenden italienischen Spezialitäten, welche wir nur weiterempfehlen können, verliess man einander glücklich in die verdiente Weihnachtspause.

Bereits in den ersten Minuten musste man gegen die Gegnerinnen aus Kestenholz das 1:0 hinnehmen. Der Druck blieb konstant hoch und sie profitierten von einer Schwachstelle in der Trimbacher Abwehr. Trotz der schnellen Gegentreffer gelang Trimbach der Anschlusstreffer zum 2:1. Mit neuem Ansporn tratt man nach der Pause aufs Feld, jedoch waren es erneut die Gegnerinnen die die Führung auf zwei Tore ausbauen konnten. Trimbach setzte nach einwirkenden Worten vom Timeout nach und schoss den Anschlusstreffer. Mit grossem Willen und Teamgeist konnte man schliesslich den Ausgleich lancieren und somit einen Punkt ergattern.

18.12.2016, 14.30 Uhr –
Matchtelegramm: Kestenholz-Niederbuchsiten – UHC Trimbach 4:4 (2:1/2:3)
UHC Trimbach: Meister, Baur, Frech, Graber J., Haldimann, Huber, Hof, Lemp, Lütolf, Loosli
Bemerkungen: Trimbach ohne Egger, Graber

Der Start in Spiel 2 des Tages misslang ebenfalls, bereits in der ersten Minute erhielt man den ersten Gegentreffer. Dannach gab es Chancen auf beiden Seiten. Wieder waren es die Gegnerinnen aus Riehen, welche aus einem Konter Profit schlugen. Nach der Pause geschah lange nichts, Chancen wurden zwar produziert, aber nicht genutzt. Da war er plötzlich der Anschlusstreffer zum 2:1. Beschwingt durch dieses Tor, kreiert man bei Trimbach ein Chancenplus. Drei Minuten vor Schluss wurde das Kämpfen belohnt, zum zweiten Unentschieden des Tages.

18.12.2016, 17.15 Uhr –
Matchtelegramm: UHC Riehen II – UHC Trimbach 2:2 (2:0/0:2)
UHC Trimbach: Meister, Baur, Frech, Graber J., Haldimann, Huber, Hof, Lemp, Lütolf, Loosli
Bemerkungen: Trimbach ohne Egger, Graber