Spielbericht. 2. Meisterschaftsspiel Damen 1. Liga

Erster Saisonsieg ist Tatsache

Nach der deutlichen Saisonstartniederlage vom vergangenen Samstag, wurden in den folgenden beiden Trainings die gemachten Fehler gemeinsam analysiert, so dass die Spielerinnen optimal auf das erste Heimspiel vorbereitet waren.

Der Start verlief allerdings überhaupt nicht nach Wunsch. Bereits kurz nach der ersten Spielminute zappelte der Ball im Netz der Trimbacherinnen: eine schöne Passkombination ermöglichte den Gästen aus Zürich den Führungstreffer.
Das frühe Gegentor schien den UHC Trimbach nun definitiv wach zu rütteln, so dass in der Folge das Spieldiktat mehrheitlich übernommen wurde. Im ersten Drittel vermochte man allerdings noch keinen Torerfolg zu feiern, so dass die Einheimischen mit einem Minimalrückstand die erste Pause antraten.

Das zweite Drittel nahm man nun mit drei kompletten Linien in Angriff, mit dem Hintergedanken, den Druck möglichst hoch zu halten. Durch eine Unachtsamkeit in der Hintermannschaft konnten die Gäste kurz vor Spielmitte ihre Führung auf 0:2 ausbauen. Quasi im Gegenstoß eröffnete allerdings Schenker mit einer schönen Einzelaktion die Tormaschinerie der Einheimischen. Es folgte sogleich ein Abpraller-Tor der Debütantin Steffen, sowie kurz vor Drittelsende ein Überzahltreffer durch Rütimann.

Mit einem Ein-Tore-Vorsprung in das letzte Drittel zu starten ist erfahrungsgemäß kein leichtes Unterfangen, was sich auch heute wieder einmal mehr bestätigen sollte. Kurz nach Wiederanpfiff erzielten die Jets via Freistoßtor den zwischenzeitlichen Ausgleich.
In der Folge wiegte das Spielgeschehen hin und her; keines der beiden Teams wollte die greifbaren Punkte aus den Händen geben. Schließlich konnten die Trimbacherinnen in einer etwas unübersichtlichen Situation vor dem gegnerischen Gehäuse den Ball zur abermaligen Führung im Tor unterbringen. Die letzten zehn Spielminuten waren nun geprägt von Strafen und einigen nervenraubenden Aktionen, die Punkte konnten aber letztlich durch viel Kampfgeist in Trimbach gehalten werden.

Bereits am kommenden Samstag, 03. Oktober 2020, steht für den UHC Trimbach das nächste Meisterschaftsspiel auswärts gegen die Piranha Academy an, wo das Punktekonto erweitert werden möchte.

UHC Trimbach – Kloten-Dietlikon Jets II 4:3 (0:1, 3:1, 1:1)
Gerbrunnen, Trimbach. 34 Zuschauer. SR Pitschen/Senn.
Tore: 1:04 R. Frei (Schläppi) 0:1; 28:43 A. Frei (Schläppi) 0:2; 30:55 Schenker 1:2; 34:02 Steffen (Rütimann) 2:2; 39:27 Rütimann (Wyss) 3:2; 42:32 Hansen (Brunner) 3:3; 49:47 Steffen (Rütimann) 4:3
Strafen: 3 x 2 min; 2 x 2 min.

UHC Trimbach: Lang (T), Arnold, Gurtner, Hämmerli, Jost, Laudanovic, Niggli, Rippstein, Rütimann (C), Scharf, Steffen, Wüthrich, Wyss, Walther, Fürst, Schenker
ohne: Eng, Gygax (nicht spielberechtigt), Wullschleger (abwesend)

Kloten-Dietlikon Jets IIBarmet (T), Zemp (T), Frei R., Hansen, Schanz, Brunner (C), Städeli, Schläppi, Gisin, Jucker, Broger, Gyger, Frei A., Rutschmann, Kern

Best Player: UHC Trimbach: Steffen; Kloten-Dietlikon Jets II: Schläppi