Sieg im Spitzenspiel der 1. Liga GF

Die erste Mannschaft gewinnt gegen die Wizards Bern Burgdorf ll den Spitzenkampf nach einem Krimi in der Verlängerung.

 

Start nach Mass im ersten Drittel für die Trimbacherinnen, bereits nach 1.25 konnte Wollschlegel den Ball in den Maschen der Wizards versenken, ein schnelles Spiel auf beiden Seiten brachte allerdings bis zur ersten Pause keine weiteren Tore. Auch im zweiten Drittel gelang Trimbach bereits nach wenigen Sekunden ein Tor,  Rütimann erzielte auf Pass von Eisler die Zweitoreführung. Trimbach hatte nun das Spiel im Griff und konnte die Angriffe der Bernerinnen abwehren.

4-Tore Vorsprung verspielt
Dank einem Doppelschlag im letzten Drittel konnte das Heimteam auf 4-0 erhöhen und wenig später sogar in Überzahl agieren. Wer nun dachte, das Spiel sei entschieden, sah sich getäuscht. Unkonzentriertheiten in der Trimbacher Defensive nutzten die Wizards innert 3 Minuten um auf 4-3 zu verkürzen. Das Spiel war also wieder spannend und es kam, wie es kommen musste, 4 Minuten vor dem Ende rettete sich Bern Burgdorf in die Verlängerung. Nach überstandener Strafe der Trimbacherinnen, erlöste Wyss die “Blauen” und die zahlreichen Zuschauerinnen. Der Sieg nach Verlängerung heisst für den Aufsteiger: Tabellenführung auf 3 Punkte ausgebaut.

Bereits nächsten Sonntag gehen die Trimbacherinnen wieder auf Punktejagd, auswärts bei Lejon Zäziwil ll.

Matchtelegramm
UHC Trimbach – Wizards Bern Burgdorf ll 5:4 n.V. (1:0 / 1:0 / 2:4)

Tore: 2. Wollschlegel (Di Nicola) 1:0, 21. Rütimann (Eisler) 2:0, 44. Gmür (Eisler) 3:0, 45. Wollschlegel (Wyss) 4:0, 48. Pena (Graf) 4:1, 49. Krebs 4:2, 49. Pena 4:3, 58. Lüthi (Graf) 4:4, 67. Wyss (Wollschlegel) 5:4

UHC Trimbach: Sigrist, Andres; Bortis, Gmür; Eisler, Rütimann, Lang; Blättler, Zedi; Wollschlegel, Di Nicola, Wyss; Rösli, Fricker, Gurtner, Wernli

Wizards Bern Burgdorf ll: Lehmann, Friedberg, Lüthi, Graf, Joom, Jäger, Lüthi, Käsermann, Bodmer, Krebs, Jordi, Kobel, Berger, Siedler, Pena, Boillat

Strafen: Trimbach 2×2 Minuten, Wizards 2×2 Minuten

Zuschauer: 70

Bemerkungen: Trimbach ohne Hell, Cordi, Sigl (alle verletzt), 45. Timeout Wizards, 49. Timeout Trimbach, Wollschlegel (Trimbach) und Pena (Wizards) als Best Player ausgezeichnet.