Damen I – Harte Arbeit an der dritten Meisterschaftsrunde

Zur dritten Meisterschaftsrunde der Damen 2. Liga Grossfeld, traf die erste Mannschaft des UHC Trimbach am 2. November in Winterthur auf bekannte Gesichter. Zuerst auf das Team der Kadetten Schaffhausen und danach auf die Hot Chilis Rümlang III, beides bereits Gruppengegner in der vergangenen Saison.

 

Gegen die Kadetten musste sich der Sieg für die Trimbacherinnen regelrecht hart erkämpft werden. Nach einem etwas harzigen Start gegen die gut verteidigenden Schaffhauserinnen konnte sich Trimbach mehr und mehr Spielanteile erarbeiten. Kurz vor der Pause gelang der lang erduldete erste Treffer durch Corinne Eisler. In der zweiten Hälfte fanden die Trimbacherinnen über den Kampf und Lauffreudigkeit etwas zu ihrem Spiel zurück und konnten sich noch zwei weitere Tore durch Rütimann und Zimmerli auf ihrem Konto gut schreiben lassen. Mit dem 3-0 Endstand durften die Trimbacherinnen über 2 verdiente Punkte jubeln.

Mit dem Mut der zwei erkämpften Punkte im Hinterkopf, fokussierten sich Trimbachs Damen I auf das zweite Spiel gegen die Hot Chilis aus Rümlang. Die Solothurnerinnen wussten, dass die Angelegenheit Erster gegen Letzter oftmals Überraschungen bringt. Dem entsprechend konzentriert war der Start ins Spiel. Mit einem Doppelschlag in der dritten Spielminute schossen Rütimann und Zimmerli die Trimbacher Farben 2-0 in Führung. Es war aber wahrlich ein Kampf und die Rümlangerinnen schlugen sich weiter wacker. Vor der Pause konnte Eisler noch das 3-0 erzielen. Die zweite Halbzeit war vor allem durch Kampf und Krampf geprägt. Tore fielen bis zum erlösenden Schlusspfiff keine mehr. So stand zum zweiten Mal an diesem Tag eine Drei auf Seiten der Trimbacherinnen und eine Null auf Seiten der Gegnerinnen.

Den verletzt ausgefallenen Spielerinnen aus Schaffhausen und Rümlang wünscht der UHC Trimbach an dieser Stelle gute und hoffentlich schnelle Besserung.

Matchtelegramm

UHC Trimbach I – Kadetten Schaffhausen 3:0 (1:0/2:0)
DEF Sporthalle Kanti Rychenberg, Winterthur – 20 Zuschauer – SR: Diggelmann, Grütter
Tore: 19. Eisler 1:0, 24. Rütimann (Lang) 2:0, 36. Zedi (Zimmerli) 3:0
Strafen: 1 x 2min. Schaffhausen
UHC Trimbach I: Sigrist, Eisler, Bader, Blättler, Bortis, Gmür, Lang, Rütimann, Zedi, Zimmerli-Graber, Cordi
Kadetten Schaffhausen: Weber, Grisenti, Hatt, Kurz, Germann, Schuster, Spörndli, Schilling, Walter, Tröndle, Meister
Bemerkungen: Trimbach ohne Hof

UHC Trimbach I – Hot Chilis Rümlang III 3:0 (3:0/0:0)
DEF Sporthalle Kanti Rychenberg, Winterthur – 20 Zuschauer – SR: Diggelmann, Grütter
Tore: 3. Rütimann (Eisler) 1:0, 4. Zimmerli (Bader) 2:0, 15. Eisler (Lang) 3:0
Strafen: 1 x 5min. Trimbach
UHC Trimbach I: Sigrist; Gmür, Bortis; Zedi, Blättler; Eisler, Rütimann, Lang; Cordi, Bader, Zimmerli-Graber.
Hot Chilis Rümlang III: Senti, Salzgeber, Winzeler, Wismer, Rüdisüli, Kuhn, Kälin, Gisel, Gall, Gafner, Fetz, Calonder, Brühlmann, Bänninger.
Bemerkungen: Trimbach ohne Hof (krank).