Damen 1: Die gelungene Reise nach Visp

Der UHC Trimbach gewinnt sein zweites Meisterschaftsspiel mti 4:0 gegen den Leader UHC Visper Lions.

 Der Sonntag der Trimbacherinnen begann früh, da eine zweistündige Zugfahrt ins Wallis anstand. Das Ziel war klar, mit drei Punkten im Gepäck nach Hause zu reisen. So waren es dann auch die Trimbacherinnen die von Anfang an angriffen, schnelle Pässe spielten und sich vor dem Tor der Visperinnen festsetzten. Es gab einige Chancen, jedoch konnte keine verwertet werden. In der 14. Minute gelang es Hell auf Zuspiel von Di Nicola den Ball im gegnerischen Tor zu versenken! Die Visperinenn hatten ebenfalls gute Chancen, jedoch stand die Abwehr von Trimbach kompakt und hinter der Abwehr war Sigrist zur Stelle und parierte die Bälle.

Im zweiten Drittel machten die Visperinnen weiter Druck und versuchten die Trimbacherinnen früh zu stören. Die Trimbacherinnen hielten dagegen und hatten wiederum einige sehenswerte Möglickeiten. In der 32. Minute erzielte Wyss auf Zuspiel von Rütimann das ersehnte 2:0. Nur zwei Minuten später gelang den Trimbacherinnen, nach einem Ballverlust von Visp, ein Konter, welcher Eisler auf Pass von Rütimann verwandelte. Nach einem unnötigen Wechselfehler agierte der UHC Trimbach während zwei Minuten nur zu Viert. Die Trimbacherinnen arbeiteten gut im Boxplay und konnten so ein Gegentor verhindern.

Im letzten Drittel ging es nun darum, den Gegenerinnen weiterhin keinen Raum zu geben für Torchancen und die Führung zu halten oder gar auszubauen. Die Visperinnen mobilisierten nochmal alle ihre Kräfte, störten früh und hatten wiederum einige Chancen. Nach einer Zweiminutenstrafe wegen Spielen ohne Stock gegen den UHC Visper Lions konnte Trimbach zwei Minuten Überzahl spielen. Es kam jedoch zu keinem Torerfolg. In der 48. Minute gelang Di Nicola schliesslich das 4:0. In den verbleibenden 12min gelang es den Trimbacherinnen kein Tor mehr zuzulassen. Nach der Ehrung der Best Player (Eisler) konnten die Trimbacherinnen den Heimweg glücklich und mit drei Punkten im Gepäck antreten.

Matchtelegramm:

Tore: 14. Hell (Di Nicola), 32. Wyss (Rütimann), 32. Eisler (Rütimann), 48. Di Nicola.

Strafen: 1 x 2 Minuten gegen UHC Trimbach, 1 x 2 Minuten gegen UHC Visper Lions.