2. Spiel Playoff-Viertelfinal Damen NLB

Knapp an der Sensation vorbei
Die Trimbacherinnen verlieren denkbar knapp mit 2:3 und scheiden im Playoff-Viertelfinal aus.

Wer letzten Sonntag in der Gerbrunnenhalle das Spiel zwischen den Trimbacherinnen und den Hot Chilis verfolgte, traute seinen Augen nicht. K(n)app war es…… Knapp in Bezug aufs Resultat und Kapp die Doppeltorschützin der Chilis, die den Unterschied ausmachte. Zwei Mal führte der UHC Trimbach gegen die sichtlich nervös wirkenden Favoritinnen aus Rümlang. Mit einer beherzten und kämpferischen Leistung schafften es die Trimbacherinnen die Chilis an den Rand einer Niederlage zu bringen. Und wäre der Schuss in der 53. Minute unter anstatt an die Latte…… wäre, hätte, könnte, Fakt ist am Ende schaffen es die Rümlangerinnen in den Playoff-Halbfinal und die Frauen des UHC Trimbach werden ab Mitte März um den Ligaerhalt kämpfen. Wenn sie so spielen stehen die Chancen um den Verbleib in der Nationalliga B sehr gut.

Telegramm
UHC Trimbach – Hot Chilis Rümlang 2:3 (2:1 / 0:2 / 0:0)
Gerbrunnen Trimbach, Zuschaueranzahl: 47
SR: Muntwiler/Chuard

Tore: 9:38 Wollschlegel (Hell) 1:0, 15:53 Hagg (Knecht) 1:1, 17:19 Wagner (Di Nicola) 2:1, 22:20 Kapp (Lackova) 2:2, 38:00 Kapp (Hagg) 2:3
Strafen: 1 x 2 Trimbach, 1 x 2 Hot Chilis

UHC Trimbach: Andres ,Walther, Christen, Gmür; Wollschlegel, Kyburz, Hell; Zedi, Di Nicola; Rütimann, Stalder, Wagner; Wüthrich, Grütter; Gurtner, Lang, Hämmerli; Blättler

Bemerkungen: 36:11 Timeout Hot Chilis, 56:53 Timeout Trimbach, Trimbach ohne Sigrist, Bortis, Wernli, Cordi, Carere, Rösli (alle verletzt), Best Player Kyburz (Trimbach), Hagg (Hot Chilis)