1 Punkt statt 3 Punkte

Der UHC Trimbach verliert auswärts in Belp nach Verlängerung 4:3.

Mit viel Motivation reisten die Solothurnerinnen nach Belp. Ziel war es den Ball schnell nach vorne zu spielen, sich Torchancen zu erarbeiten, schnell auszulösen und in der Verteidigung kompakt zu stehen.

Dem UHC Trimbach gelang ein Start nach Mass, Eisler traf bereits nach 28 Sekunden auf Zuspiel von Gurtner zum 1:0. Der UHC Gürbetal RK Belp erarbeitete sich immer wieder Torchancen, weshalb es in der 6. Minute durch Sutter zum Ausgleich kam. Kurz vor der Pause gelang den Gürbetalerinnen das 2:1 wiederum durch Sutter. Der UHC Trimbach reagierte promt Di Nicola traf 4 Sekunden vor Schluss zum Ausgleich.

 Das zweite Drittel war gespickt mit Torchancen auf beiden Seiten. Jedoch gelang keinem Team ein Treffer. Zahlreiche Fouls und Stockschläge führten zu Freistössen oder gar einem Überzahlspiel für Trimbach, welches jedoch nicht genutzt werden konnte.

Somit war klar, dass die Entscheidung im dritten Drittel fallen musste. Beide Mannschaften wollten den Sieg und kämpften. Trimbach gelang in der 52. Minute durch Wollschlegl der Führungstreffer. Es galt nun kein Tor mehr zuzulassen und gut zu verteidigen. Die Gürbetalerinnen liessen nicht locker und trafen nach einem Gerangel vor dem Tor von Sigrist zum Ausgleichstreffer. In den verbleibenden drei Minuten gelang keinem Team der Siegestreffer, weshalb es zur Verlängerung kam. Diese war leider schneller vorbei als gedacht, bereits nach 32 Sekunden schnappte sich Sutter den Ball, sah Portmann, welche zum 4:3 einnetzte.

Trimbach machte sich mit nur einem Punkt – statt wie gewünscht und auch geforderten 3 Punkten – auf den Heimweg. Nun folgen sechs Trainings, um sich für die letzten beiden Meisterschaftsspiele vorzubereiten (12. Februar 2017 und 19. Februar 2017). Das Saisonziel kann immer noch erreicht werden und der UHC Trimbach setzt alles daran, dieses auch zu realisieren.

 

Matchtelegramm UHC Trimbach – UHC Gürbetal RK Belp 3:4 n.V. (2-2/ 0-0/ 1-1)

Tore: 0.28 Eisler (Gurtner), 6.51 Sutter (Grossmann), 19.30 Sutter (Bürgy), 19.56 Di Nicola (Wollschlegl), 52. Wollschlegl (Eisler), 57. Wilhelmi (Fellermartna), 60.32 Portmann (Sutter)

UHC Trimbach: Sigrist; Hell, Bortis; Eisler, Rütimann, Gurtner; Gmür, Zedi; Wollschlegel, Di Nicola, Wagner; Rösli, Blättler; Wernli, Sigl, Lang

UHC Gürbetal RK Belp: Rortmann, Grossmann, Hofmann, Kolpfenstein, Fellermartna, Kohler, Rieben, Sutter, Wilhelmi, Berti, Schmutz, Schmutz, Bürgy, Moser, Rutishauser

Strafen: 2 Mal 2 Minten gegen UHC Gürbetal Bepl

Bemerkungen: Trimbach ohne Cordi (verletzt), Eisler (Trimbach) und Sutter (Belp) als Best Player ausgezeichnet