Juniorinnen C

Trainer
Loosli Corina KONTAKT
Stamm Priska KONTAKT

Trainingszeiten
Mittwoch 18:55 - 20:20 TH Leinfeld alt
Torhüter
#
Persönlicher Sponsor
Leuenberger Lara
1
 
Shatrolli Nadia
16
 
Feldspielerinnen
#
Persönlicher Sponsor
Wyss Mirjam
2
 
Vonarburg Lilianne
11
 
Leuenberger Janina
10
 
Müller Silja
3
 
Novoselec Nina
4
 
Calarco Sheela
8
 
Vonarburg Samira
9
 

Spielplan & Resultate

Spielübersicht UHC Trimbach, Juniorinnen C Regional Gr. 2
Datum, ZeitGegnerOrt
Spielübersicht UHC Trimbach, Juniorinnen C Regional Gr. 2
Datum, ZeitOrtGegnerResultat
15.09.2018, 14:30Turnhalle Bachmatten (Reinach BL)Unihockey Mümliswil7:2
20.10.2018, 10:50Brühl (Mümliswil)W.T. Härkingen-Gäu3:4
20.10.2018, 13:35Brühl (Mümliswil)TV Oberwil BL5:7
10.11.2018, 09:00Schnäggehalle (Boningen)Hot Chilis Rümlang-Regensdorf I7:6
10.11.2018, 10:50Schnäggehalle (Boningen)Eintracht Beromünster3:9
08.12.2018, 11:45Sporthalle Heuel (Rümlang)Floorball Zurich Lioness I-:-
08.12.2018, 13:35Sporthalle Heuel (Rümlang)Reinacher Sportverein4:4
Tabelle Juniorinnen C Regional Gruppe 2 2018/19 per 10.12.2018
Rg.TeamSpSUNToreTDPt.
1TV Oberwil BL650144:22+2210
2W.T. Härkingen-Gäu640234:23+118
3UHC Trimbach631235:26+97
4Reinacher Sportverein631233:30+37
5Eintracht Beromünster630353:45+86
6Unihockey Mümliswil620441:47-64
7Hot Chilis Rümlang-Regensdorf I600621:68-470
8Floorball Zurich Lioness I00000:0+00

Berichte

  • Spielbericht 4. Meisterschaftsrunde C-Juniorinnen

    Für das letzte Spiel der Vorrunde reisten die jüngsten Juniorinnen des UHCT nach Rümlang, wo der Sportverein Reinach BL als Gegner wartete. Da Beromünster am Vormittag beide Spiele gewann, musste für Trimbach mindestens ein Punkt her, um in der oberen Tabellenhälfte klassiert zu bleiben und damit im neuen Jahr um den Gruppensieg spielen zu dürfen.

    Der Start ins Spiel gelang den Trimbacherinnen allerdings nicht wunschgemäss. Viele unnötige Fehler und etwas zu wenig Engagement führten dazu, dass Reinach, ohne zu überzeugen, bis zur Pause mit 3:0 in Führung gehen konnte.

    Während dem Unterbruch sprachen die beiden Trainerinnen den Spielerinnen nochmals Mut zu, was schon wenige Sekunden nach Wiederanpfiff in Form des ersten Treffers Wirkung zeigte. Nur wenige Minuten später gelang sogar der Anschlusstreffer. Nach einem zwischenzeitlichen Dämpfer durch einen weiteren Gegentreffer, schien das Spiel über mehrere Minuten keine Wende mehr zu nehmen. Erst nach dem erneuten Anschlusstor, kam nochmals Schwung ins Team des UHCT. Dank einem Treffer etwas mehr als eine Minute vor Schluss, konnte der benötigte Punkt doch noch eingefahren werden. Punktlandung.

    Die nächsten Spiele finden am 12. Januar in Oberwil BL statt.

    Trimbach: Nadia, Liliane, Samira, Janina, Lara, Mirjam, Silja, Nina

    Weiterlesen

  • Spielberichte 3. Meisterschaftsrunde C-Juniorinnen

    Für die 3. Meisterschaftsrunde reisten die jüngsten Mädchen des UHCT ins nahe gelegene Boningen und trafen im ersten Spiel des Tages auf die Hot Chilis aus Rümlang. Schon kurz nach Anpfiff gingen die Trimbacherinnen durch zwei Treffer in Führung. Leider gelang es den Gegnerinnen diese während den nächsten Minuten wieder auszugleichen. Auf den erneuten Führungstreffer des UHCT zum 3:2 hatten die Chilis gar noch die bessere Antwort und konnten das Resultat bis zur Pause zum 3:5 wenden. Mit toller Moral vermochten die Solothurnerinnen ihrerseits das Spiel nochmals zu drehen. Dank drei Treffern in Folge hiess es 6:5, womit eine spannende Schlussphase bevorstand. Auch auf den erneuten Ausgleich der Chilis zum 6:6, antworteten die Trimbacherinnen umgehend mit einem weiteren Treffer. Dieser minimale Vorsprung konnte mit viel Geschick und Einsatz über die Zeit gerettet werden.

    Beim zweiten Spiel stand man den C-Juniorinnen aus Beromünster gegenüber. Wie im ersten Spiel erzielte der UHCT den ersten Treffer. Aber auch diesmal gelang es nicht die Führung lange zu halten. Durch zwei Tore der Luzernerinnen lag man plötzlich hinten. Das Spiel wiegte hin und her, was auf beiden Seiten zu Toren führte. Wieder stand es zur Pause 5:3, diesmal allerdings zu Gunsten des UHCT. In der zweiten Halbzeit zeigten die Trimbacherinnen eine sehr solide Leistung. Zwar liessen weitere Tore relativ lange auf sich warten, aber in der Defensive liess man kaum Möglichkeiten zu. Als dann in den letzten Minuten wieder etwas genauer geschossen wurde, fielen auch weitere Treffer zugunsten Trimbachs. Letztlich resultierte ein komfortabler 9:3-Sieg.

    Trimbach: Nadia; Liliane, Samira, Sheela, Janina ; Mirjam, Silja, Nina

    Weiterlesen

  • Spielberichte 2. Meisterschaftsrunde Juniorinnen C

    Nach den Herbstferien stand in Mümliswil die 2. Meisterschaftsrunde auf dem Programm.

    Erster Gegner waren die Wild Tigers von Härkingen. Das Spiel verlief weitgehend ausgeglichen. Nach einigen Tormöglichkeiten auf beiden Seiten, war es der UHCT, der das Score eröffnete. Den Gäuerinnen gelang jedoch vor dem Pausenpfiff noch der Ausgleich.
    Nach der Pause erzielten die Tigers zwei weitere Treffer zur 3:1-Führung. Obwohl die Kräfte, bei den mit nur 2 Linien angetretenen Trimbacherinnen, im Verlauf der zweiten Halbzeit etwas nachliessen, gelang ihnen kurz vor Schluss nochmals der Ausgleich. Allerdings war die Freude nur von kurzer Dauer. Härkingen reagierte auf die beiden Gegentore und erzielte den siegbringenden 4. Treffer.
     
    Im zweiten Spiel stand dem UHCT der TV Oberwil gegenüber. Wiederum gelang es den Trimbacherinnen zweimal in Führung zu gehen, welche beide Male vom Gegner wettgemacht wurde. Wenige Sekunden vor der Pause stellte der UHC Trimbach den Spielstand auf 3:2.
    Als nach der Pause sogar das 4:2 gelang, war die Hoffnung auf Punkte berechtigt. Die Baselbieterinnen steckten jedoch nicht auf und erzielten 4 Tore in Folge. Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer zum 6:5 konnte die Wende nicht mehr herbeiführen. Es war dem TV Oberwil vorbehalten den letzten Treffer zum Schlussresultat von 7:5 zu verbuchen.

    Trimbach: Nadia, Lara; Silja, Samira, Sheela, Mirjam, Janina, Nina

    Weiterlesen

  • Spielbericht 1. Meisterschaftsrunde Juniorinnen C

    Mit gemischten Gefühlen reisten die Trimbacher Girls an die erste Runde nach Reinach BL. Einerseits freute man sich, dass die neue Saison endlich begann, anderseits war man etwas im Ungewissen, da das Team aufgrund von sechs altersbedingten Abgängen, stark verjüngt an den Start gehen musste.

    Der erste Gegner der neuen Spielzeit war Mümliswil. Das Spiel begann ausgeglichen, wobei die Gegnerinnen aus dem Thal mehrere gute Möglichkeiten ausliessen. Bei einer davon prallte der Ball gar an den Pfosten. Im direkten Gegenstoss erzielte der UHCT dann die Führung. Auch im weiteren Verlauf war das Spiel ausgeglichen. Die Trimbacherinnen konnten jedoch auf einen sicheren Rückhalt zählen und zeigten sich vor dem Tor effizienter. Zur Pause führten sie daher mit 3:1.

    Dem UHCT gelang auch in der zweiten Halbzeit der bessere Start, womit sie die Führung auf 5:1 ausbauen konnten. Der zwischenzeitliche Treffer von Mümliswil beunruhigte das Trimbacher Team nicht mehr. Zwei weitere Treffer kurz vor Schluss führten letztlich zum verdienten 7:2-Sieg.

    Die Freude beim Team und den Trainerinnen über das gelungene Debut war gross. 

    Trimbach: Nadia, Lara; Mirjam, Silja, Janina, Nina, Liliane, Samira, Sheela

    Weiterlesen

  • Schweizermeisterschaften der C-Juniorinnen 14./15.04.2018

    Dass der UHC-Trimbach in der aktuellen Saison eine starkes C-Juniorinnen-Team hat, wussten wir alle, aber dass unsere Girls im Kampf um den Gruppensieg die Limmattaler und die Wizards aus Burgdorf hinter sich lassen können, damit hat wohl niemand gerechnet!

    Als klar war, dass  die Mädchen sich für die Finalrunde, an welcher die besten sechs Teams der Schweiz mit dabei sind, qualifiziert haben, war die Freude gross! Stolz und auch etwas Nervosität kamen dann aber doch auf, als Teams, wie Piranha Chur, Einhorn Hünenberg oder der UHC Dietlikon, als weitere Teilnehmer und mögliche Gegner feststanden. Nach dem Motto „dabei sein ist Alles“ reisten die Mädels samt Staff und einer grossen Fangemeinschaft nach Rotkreuz.

    Der erste Tag begann mit dem Spiel gegen Piranha Chur. Rasch wurde klar, dass die Churerinnen mit einem grossen Kader (sowohl anzahlmässig, als auch von der Körpergrösse her) angereist sind und es schwierig werden könnte für die Mädels des UHCT, bei denen einige Spielerinnen noch in der Kategorie D oder sogar E spielen könnten. Die Mädchen kämpften und gaben ihr Bestes, um das schnelle und technisch hervorragend aufgebaute Spiel der Churerinnen zu unterbinden. Die Trimbacherinnen erarbeiteten sich immer wieder schöne Spielzüge und auch einige Schüsse auf das Tor. Dies wurde folglich mit einem schönen Tor belohnt. Mit einem 1:3 Rückstand war in der Pause noch nichts verloren. Danach, wurde jedoch rasch klar, dass die ersten 20 Minuten sehr viel Substanz gekostet haben und die Piranhas gleichzeitig nochmals einen Zacken zulegen konnten. Die UHCT-Girls kämpften bis zum Schlusspfiff und mussten dann trotzdem eine Niederlage von 2:9 gegen einen sehr starken Gegner verkraften. 

    Nach einer Stärkung und mit gelockerten Muskeln waren die Juniorinnen bereit für den nächsten Kampf gegen Unihockey Bassersdorf-Nürensdorf. Das Spiel verlief von Anfang an sehr ausgeglichen. Auf beiden Seiten konnten die Zuschauer schöne Spielzüge beobachten und die Torhüter ihrem Namen gerecht werden. Ein zwischenzeitlicher 5:2 Rückstand konnten die Trimbacherinnen bis zur Pause auf 5:4 verkürzen.
    In der zweiten Halbzeit pendelte der Rückstand dauernd zwischen einem und zwei Toren. Leider gelang der Ausgleich nie, auch am Schluss nicht, als Trimbach mit dem 4. Feldspieler nochmals alles auf eine Karte setzte. Letztlich musste der UHCT eine knappe 9:7-Niederlage einstecken.

    Die zwei Niederlagen am ersten Finaltag mussten unsere Girls erst einmal verdauen, haben sie doch während der gesamten Saison nur zwei Spiele verloren. Nach ein paar Minuten Reflektion und der Gewissheit, dass Trimbach immer noch die Möglichkeit hat, am Sonntag dem UHC Dietlikon ein Bein zu stellen, machten sich alle auf den Heimweg.

    Neuer Tag, neues Spiel war das Motto für Sonntag und für den Match gegen den UHC Dietlikon! Die Girls aus Dietlikon waren natürlich wenig erfreut, dass sie als Titelverteidiger um Platz 5 und 6 spielen mussten. Der mentale Vorteil war klar bei Trimbach! Die Mädchen freuten sich sehr auf das Spiel und waren überzeugt, dass sie nicht zuletzt dank ihrer einheitlichen Frisuren, das Spiel gewinnen können.

    Die ersten 10 Minuten blieb das Spiel torlos. Die Trimbacherinnen konnten viele schöne Spielzüge verzeichnen, aber das Runde wollte nicht ins Eckige. So war es dann auch der UHC Dietlikon, welcher das 1:0 erzielte. Danach ging es Schlag auf Schlag. Auf den Ausgleich folgte das Führungstor zum 2:1 Pausenresultat.
    Die Mädchen waren nun voller Tatendrang. Sie spielten gut zusammen und alle zeigten ihr bestes Unihockey. Das Spiel kippte deshalb in der 2. Halbzeit rasch auf die Seite der Trimbacherinnen. Diese konnten ihren Vorsprung kontinuierlich auf 7:2 erhöhen. Die letzten Minuten wurden durch zwei Strafen gegen Trimbach nochmals hektisch und nervenaufreibend. Dietlikon nutze dies aus und konnte noch zum Schlussresultat von 7:4 verkürzen.

    Die Freude über den Sieg gegen den UHC Dietlikon war riesig. Man war jetzt Titelverteidigerbesieger. Der Prestigeerfolg wurde von Spielerinnen, Trainierinnen und den zahlreichen mitgereisten Fans gefeiert.
    Für die Juniorinnen ging eine tolle Saison mit einem unvergesslichen Weekend zu Ende. Alleine der Einmarsch aufs Spielfeld unter dem Song «Heart of Courage» war es Wert die ganze Saison für den Gruppensieg zu kämpfen.

    Ein grosses Dankeschön geht an die Trainerinnen, Evi Sigrist und Sarah Zedi, welche während der ganzen Saison viel Zeit und Energie in das Training und Coaching der C-Juniorinnen investiert haben.
    Vielen Dank auch dem UHC Trimbach, welcher das tolle Gruppensiegershirt finanziert hat.

    Trimbach: Lara, Nadia; Sara, Nora, Anja, Chantal, Mirjam, Noemi, Farchonda, Silja, Liliane

    Weiterlesen