Spielberichte 7. Meisterschaftsrunde Juniorinnen U21

Am 1. März war die letzte U21 Meisterschaftsrunde dieser Saison. Man wollte uns am letzten Spieltag nochmals herausfordern und wir mussten gegen die zwei stärksten Mannschaften antreten. Wir wussten, dass es keine einfachen Spiele werden und gerade darum wollten wir für unser Ziel bis zum Ertönen der Schlusssirenen kämpfen.

Wir gingen als geschlossenes Team in den ersten Match und kämpften von der ersten Sekunde an. Wir probierten die Konzentration hoch zu halten und unseren Gegner, Aergera Giffers, keine Chance zu lassen. Dies glückte uns auch sehr gut und wir konnten uns schon bald über eine 1:0-Führung freuen. Noch in der gleichen Halbzeit konnte Giffers in einem Powerplay aber den Anschlusstreffer erzielen und es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Somit konnten wir mit einem guten 1:1 in die Pause gehen, womit noch alles offen war. Nach der Pause starteten wir gut, verloren aber zwischenzeitlich kurz die Konzentration. Giffers konnte unsere schwachen fünf Minuten gnadenlos ausnützen und gingen so innerhalb kurzer Zeit 4:1 in Führung. Doch wir fingen uns wieder auf und konnten so weitere Treffer verhindern. Unglücklicherweise traf Giffers ein weiteres Mal und konnte damit ein Schlussergebnis von 5:1 zu ihren Gunsten auf das Feld zaubern.

Das zweite Spiel war kurz darauf gegen die Heimmannschaft Team Aarau. Auch dies sollte kein einfaches Spiel werden und wir wussten, dass uns die schwachen Minuten im vorherigen Spiel nicht nochmals unterlaufen dürfen. Im Grossen und Ganzen konnten wir gut mithalten, doch auf irgendeine Art gelang es den Aarauerinnen den Ball in der fünften Spielminute hinter die Linie zu bringen. Wir liessen uns dadurch aber nicht aus der Ruhe bringen, denn wir wussten, dass hier noch nichts entschieden war. Wir konnten ein Spiel entwickeln, welches den Aarauerinnen wenig Chancen zuliess und konnten so mit einem nur knappen Rückstand in die Pause gehen. Die Konsequenz, welche wir durchs Spiel entwickelten, konnten wir gut halten, so dass wir nur noch einen Treffer hinnehmen mussten. Ein intensives und energiereiches Spiel ging also in einer 2:0-Niederlage zu Ende und wir konnten am letzten Spieltag leider keine Punkte nach Hause bringen.

Unsere U21 konnte diese Saison auf dem 5. Rang abschliessen und kann sehr stolz auf sich sein! Ein so junges Team hat mehrheitlich solide Leistungen gezeigt und liess sich fast durch nichts aus der Ruhe bringen.

UHC Trimbach – Aergera Giffers:

1:0 Camille; 1:1 Giffers; 1:2 Giffers; 1:3 Giffers; 1:4 Giffers; 1:5 Giffers

UHC Trimbach – Team Aarau:

0:1 Aarau; 0:2 Aarau

Trimbach: Janine, Mirjam, Sina, Noemi M., Michelle, Camille, Anna Lisa, Cynthia, Fiona, Noemi V., Farchonda, Livia

Spielberichte 6. Meisterschaftsrunde Juniorinnen U21

Am Sonntag, dem 09.02.2020 machten sich die Juniorinnen etwas später als gewohnt auf den Weg nach Huttwil. Das erste Spiel fand gegen die Visper Lions statt. Voller Enthusiasmus wurde eingelaufen, mit der Einstellung, dass die Walliserinnen sowieso geschlagen werden, da deren Kader beinahe halb so gross war, wie dies der Trimbacherinnen. Allerdings bemerkte man schon kurz nach Anpfiff, dass die sieben Gegnerinnen doch nicht so schnell müde wurden wie erwartet. Es folgte schon bald das 1:0 und somit die Führung Trimbachs, allerdings hatte der UHCT trotz reichlich viel Abschlüssen auf das Visper Tor, Mühe Tore zu erzielen. Nach einiger Zeit gelang es dann doch das 2:0 zu schiessen, welches verteidigt werden konnte und als Endresultat galt.

Vom letzten Zusammentreffen mit den Zäziwilerinnen, wussten wir bereits, dass unser zweites Spiel des Tages nicht einfach werden würde. Zusätzlich war die Mannschaft der Bernerinnen diesmal fast doppelt so gross wie die unsere. Zu Beginn des Spiels dominierten die Trimbacherinnen, schnell fiel das erste Tor zu Gunsten unserer Juniorinnen. Eben so schnell konnten die Lejons ausgleichen. Kurz darauf müssen die Trimbacherinnen gleich noch ein Tor einstecken. Dies konnte vom UHCT nochmals ausgeglichen werden. Danach kippte das Spiel zugunsten der Emmenthalerinnen. Trotz der eher defensiven Einstellung der Trimbacherinnen konnten mehrere Tore gegen sie erzielt werden und so mussten sie sich mit einem 2:5 zufrieden geben.

Trimbach: Studer, Wyss, Schenker, Markwalder, Haudenschild, Otz, Fürst, Eisenhut, Steffen, Walther, Saladin, Nasarat, Wermelinger, Violo
UHC Trimbach – Visper Lions 2:0
1:0 Nasarat (Wermelinger), 2:0 Fürst (Haudenschild)

UHC Trimbach – UH Lejon Zäziwil 2:5
1:0 Fürst, 1:1 Zäziwil, 2:1 Markwalder (Fürst), 2:2 Zäziwil, 2:3 Zäziwil, 2:4 Zäziwil, 2:5 Zäziwil

Spielberichte 5. Meisterschaftsrunde Juniorinnen U21

Unseren ersten Heimmatch spielten wir gegen Zulgtal. Wir fanden nicht ins Spiel und bekamen nach drei Minuten bereits den ersten Gegentreffer. Nur 30 Sekunden später konnten wir den Ausgleich erzielen. Die Konzentration liess nach und wir gingen mit einem 2:1 Rückstand in die Pause. Wir versuchten alles, doch den Ausgleich konnten wir nicht mehr erzielen. 45 Sekunden vor Schluss bekamen wir dann leider noch das 3:1.

Tore: 1:0 Zulgtal; 1:1 Sina; 2:1 Zulgtal; 3:1 Zulgtal

Im zweiten Match trafen wir auf Yverdon. Wir fanden gut ins Spiel und konnten nach vier Minuten das 1:0 erzielen. Wir haben nicht lockergelassen und in der 8. Minute konnten wir den Spielstand auf 2:0 erhöhen. Kurz darauf in der 13. Minute gelang uns auch noch das 3:0. Mit diesem Spielstand gingen wir in die Pause. Danach versuchten wir lange weitere Tore zu erzielen. Unsere Bemühungen wurden vier Minuten vor Schluss belohnt. Wir konnten das 4:0 erzielen. So konnten wir unsere Heimrunde mit einem souveränen 4:0 beenden. Trotz allem können wir stolz sein und die Heimrunde mit zwei Punkten beenden.

Tore: 1:0 Michelle; 2:0 Michelle; 3:0 Mirjam; 4:0 Anna Lisa

Trimbach: Cynthia, Camille, Noemi V., Sarah, Michelle, Noemi M., Farchonda, Livia, Fiona, Sina, Nora, Lilianne, Anna Lisa, Mirjam

Spielberichte 3. Meisterschaftsrunde Juniorinnen U21

Die dritte Runde der U21 wurde in Giffers ausgetragen. Der erste Gegner war UH Lejon Zäzwil. Da unser U21-Goalie fehlte, wurde sie die ersten fünf Minuten des Spiels von einer Feldspielerin vertreten. Das Team hatte einen sehr guten Start in die Partie und viele gute Torchancen. Bald kam es zum 1:0. In der zweiten Halbzeit drehten die Emmentalerinnen auf. Das Team konnte trotz des starken Gegners das 1:0 verteidigen und einen Sieg für den UHC Trimbach herausholen.

Im zweiten Match spielte der UHCT gegen den Gastgeber Aergera Giffers. Von Anfang an haben die Gegner viel Druck gemacht und schon nach kurzer Zeit mit zwei Toren vorgelegt. Doch die U21 gab sich nicht geschlagen und erzielte bald darauf den Anschlusstreffer. Der UHC Trimbach konnte trotz seiner hervorragenden Leistungen den Rückstand nicht mehr aufholen. Kurz vor Schluss schoss das Team Aergera Giffers das letzte Tor das Matches, welches zu einer 1:3 Niederlage für Trimbach führte.
Die U21 zeigte in Giffers mit einem jungen Team eine tolle Leistung.

Trimbach: Studer, Haudenschild, Steffen, Wyss, Eisenhut, Wermelinger, Markwalder, Schenker, Nasrat, Fürst, Violo.

UHC Trimbach – UH Lejon Zäzwil 1:0
1:0 Wermelinger

UHC Trimbach – Aergera Giffers 1:3
0:1 Giffers, 0:2 Giffers, 1:2 Haudenschild (Fürst) 1:3 Giffers

Spielberichte 2. Meisterschaftsrunde Juniorinnen U21

Um die beiden Matches der 2. Runde zu bestreiten, reisten wir nach Yverdon.

Im ersten Spiel war unser Gegner die Visper Lions. Der Match war von Anfang an ziemlich ausgeglichen. Wir hatten ein paar sehr gute Chancen, konnten aber leider kein Tor erzielen. So ging die erste Halbzeit 0:0 aus. Nach der Pause konnten wir sehr schnell das 1:0 erzielen. Bald darauf stand es sogar 2:0 für uns. Danach hatten wir unseren Kopf nicht mehr ganz bei der Sache, wodurch Visp das 2:1 erzielte. Wir liessen uns aber nicht unterkriegen und beendeten den Match stolz mit einem 2:1.

1:0 Cynthia, 2:0 Camille, 2:1 Visper Lions

Im zweiten Match wartete als Gegner UH Zulgtal Eagles auf uns. Wir hatten einen nicht so guten Start ins Spiel. In der 8. Spielminute gerieten wir 0:1 in Rückstand. Wir liessen aber die Köpfe nicht hängen und kämpften weiter. So glichen wir noch vor der Pause zum 1:1 aus. Nach der Pause verlief der Match sehr gut. Wir hatten gute Torchancen. Gegen den Schluss verloren wir ein wenig die Konzentration, so dass UH Zulgtal mit 1:2 in Führung ging. So mussten wir in den letzten paar Minuten aufs Ganze gehen. Leider scheiterten wir. Der Match endete mit 3:1 für UH Zulgtal.

0:1 UH Zulgtal, 1:1 Noemi, 1:2 UH Zulgtal, 1:3 UH Zulgtal

Spielberichte 1. Meisterschaftsrunde Juniorinnen U21

Schon war es wieder so weit. Am Sonntag, 15.09.2019 fand die erste Meisterschaftsrunde statt. Um diese ersten beiden Matches zu bestreiten, musste die U21 den weiten Weg nach Visp auf sich nehmen.

Den ersten Match dieser Saison bestritt der UHC Trimbach gegen Black Creek Schwarzenbach. Der UHC Trimbach startete gut in die Partie und erzielte als erstes Team einen Treffer durch einen Freistoss. Später folgte auch noch das 2:0 für den UHCT. Mit diesem Resultat gingen die beiden Teams in die Pause. Nach der Pause hatte der UHC Trimbach zu kämpfen, denn in den ersten 2 Spielminuten gelangen den Schwarzenbacherinnen gerade 3 Tore hintereinander. Danach hatte sich der UHCT wiedergefunden, auch dann als sich kurze Zeit später eine Spielerin von Trimbach verletzte. Der Rest der Partie blieb ziemlich ausgeglichen, so dass Schwarzenbach diesen Match mit 3.2 gewann.

Nach einer kurzen Verschnaufpause, begann für den UHC Trimbach schon das zweite Spiel gegen Yverdon. Obwohl es einige Torchancen auf beiden Seiten gab, gelang lange Zeit niemandem ein Treffer. Schliesslich war es Yverdon, das durch einen Freistoss in Führung ging. Mit dem 1:0 ging es auch in die Pause. Danach ging das Spiel weiter, wie es aufgehört hatte. Erst gegen Ende der Partie glich Trimbach zum 1:1 aus. In den letzten paar Minuten gab es noch viele Tormöglichkeiten für den UHC Trimbach, leider ohne Glück. So endete die zweite Begegnung mit 1:1.

UHC Trimbach- Black Creek Schwarzenbach
1:0 Fürst (Eisenhut); 2:0 Nasrat (Wyss); 2:1 Schwarzenbach; 2:2 Schwarzenbach; 3:2 Schwarzenbach
UHC Trimbach- Yverdon
0:1 Yverdon; 1:1 Eisenhut (Wermelinger)

UHC Trimbach mit:     Studer, Steffen, Nasrat, Wyss, Wermelinger, Walther, Rippstein, Haudenschild, Fürst, Violo, Eisenhut

Spielbericht SkorpsCup Juniorinnen U21 und U17

Am Sonntag ging es für uns Juniorinnen früh los. Bereits um 7.30 Uhr trafen wir uns in Trimbach und fuhren zusammen mit einem Kleinbus nach Zollbrück. Die Stimmung hätte besser nicht sein können und wir konnten am Morgenfrüh schon viel zusammen lachen.

In Zollbrück angekommen hiess uns wunderschönes Wetter willkommen.

Die ersten Spiele liefen schon als wir ankamen. Um 10.30 Uhr hatten wir endlich unser erstes Spiel. Der Gegner war Black Creek Schwarzenbach. Wir spielten ein souveränes Spiel, welches zwar seine Tiefen hatte, jedoch im Grossen und Ganzen für uns lief. Dies führte dann, auch Dank ein bisschen Glück, zu einem 2:0 Sieg für uns.

Eine gute Stunde später stand dann auch das nächste Spiel an, nämlich gegen Team Aarau. Wir waren alle sichtlich nervös, dies merkte man auch am Spiel. Trotz grossem Kampfgeist, aber zu wenig konzentriert, spielten wir ein nicht wirklich überzeugendes Spiel und Aarau ging als verdienter Sieger vom Feld.

Unmittelbar danach mussten wir das erste Rangierungsspiel bestreiten. Unser erster Gegner war Wizards Bern Burgdorf. Obwohl wir uns sammeln konnten und ein besseres Spiel spielten, gingen die Wizards schnell in Führung. Doch wir liessen uns nicht aus der Ruhe bringen und schossen kurz darauf bei einem Freistoss den Ausgleichstreffer. Das Spiel war bis kurz vor Ende ein Spiel, welches von beiden Partien sauber gespielt wurde. Jedoch fiel es zum Schluss zu Gunsten der Wizards aus – sie gewannen mit 2:1.

Der nächste und somit auch letzte Gegner war UH Berner Oberland (BEO). Es war ein hartes Spiel und beide Mannschaften hatten zu kämpfen. Das Spiel stand bis 10 Minuten vor Schluss 0:0, eine BEO Spielerin konnte aber kurz darauf ein Tor erzielen. In den letzten Minuten passierten noch einige Turbulenzen und wir gingen am Schluss mit einer Niederlage von 4:0 vom Feld – und leider auch mit zwei verletzten Trimbacherinnen.

Das Turnier beendeten wir auf dem 4.Platz. Nach einem Stimmungstief durch die Verletzungen, siegte die gute Laune dann doch wieder und wir hatten eine lustige Heimfahrt.

UHC Trimbach: Cynthia, Anna Lisa, Noemi, Farchonda, Camille, Nora, Mirjam, Sina, Lea, Michelle, Sarah, Eliane, Noemi und Livia

Spielberichte 8. Meisterschaftsrunde Juniorinnen U21

Die letzten beiden Matches der Saison wurden in Aarau ausgetragen.

Im ersten Spiel war der Gegner Black Creek Schwarzenbach. Nach einem holprigen Start und einem unglücklichen Tor lag Schwarzenbach in Führung. Wenige Minuten später kam jedoch von Trimbach mit dem Ausgleichstreffer zum 1:1 die Reaktion. Kurz danach schoss der UHC Trimbach den Führungstreffer zum 2:1. Vor der Pause gelang sogar noch ein weiterer Treffer und Trimbach ging mit einem Zweitore-Vorsprung in die Pause. In der zweiten Halbzeit gab es einige Torchancen, welche beidseitig nicht ausgenutzt werden konnten. Damit gewann der UHC Trimbach gegen Black Creek Schwarzenbach mit 3:1.

Im zweiten Match war der Gegner Aergera Giffers. In einem von Anfang an sehr ausgeglichenem Match, gelang Giffers das 0:1. Nach vielen erfolglosen Torchancen auf beiden Seiten, ging es für Trimbach mit 0:1 Rückstand in die Pause. In der zweiten Halbzeit gelang dem UHC Trimbach schliesslich der Ausgleichstreffer. Im weiteren Spielverlauf vermochte kein Team die Überhand über den Gegner zu erlangen. Kurze Zeit vor dem Schlusspfiff schoss Giffers jedoch den Führungstreffer zum 1:2. Um den Match noch zu drehen, versuchte der UHC Trimbach mit einem Überzahlspiel einen Treffer zu erlangen. Dies gelang aber nicht ganz wie geplant und der Gegner schoss ins leere Tor noch das 1:3. So verabschiedete sich der UHC Trimbach mit einer 1:3-Niederlage gegen Aergera Giffers und dem ansprechenden 5. Tabellenrang aus der Saison.

UHC Trimbach­ – Black Creek Schwarzenbach

0:1 Schwarzenbach; 1:1 Rippstein (Wyss); 2:1 Fürst; 3:1 Steffen (Fürst)

UHC Trimbach – Aergera Giffers

0:1 Giffers; 1:1 Rippstein (Eisenhut); 1:2 Giffers; 1:3 Giffers

UHC Trimbach: Walther, Kopp; Siegenthaler, Eisenhut, Knapp, M. Wyss, Rippstein, Studer, Schenker, Markwalder, Fürst, Steffen, Platter, Nasrat

Spielberichte 7. Meisterschaftsrunde Juniorinnen U21

Um die beiden Matches des letzten Sonntags zu bestreiten, mussten wir nach Reinach reisen.

Im ersten Spiel war der Gegner der UC Yverdon. Der UHC Trimbach hatte Yverdon von Anfang an gut im Griff und ging folglich auch ziemlich schnell in Führung. Bis zur Pause gelang es Trimbach, drei Tore zu schiessen. Yverdon hatte bis dahin noch keinen Erfolg. Kaum war die zweite Halbzeit gestartet, erhöhte Trimbach auf 4:0. Dem UHCT gelangen bis zum Spielende noch zwei Tore, aber auch Yverdon konnte noch den Ehrentreffer erzielen. Somit gewann der UHC Trimbach gegen den UC Yverdon mit 6:1.

Im zweiten Match wartete als Gegner der UH Lejon Zäziwil auf uns. Der UHC Trimbach startete sehr gut in dieses Spiel und war nach 6 Spielminuten mit 2:0 in Führung. Doch danach liess die Konzentration etwas nach. Dadurch gelangen Zäziwil bis zur Pause ebenfalls zwei Tore zum 2:2 Unentschieden. In der zweiten Spielhälfte war es Zäziwil, das besser startete. Nach 10 Minuten Spielzeit in der zweiten Halbzeit konnte Zäziwil erstmals in Führung gehen. Man merkte gut, dass bei Trimbach nun die Kraft etwas nachliess und die Konzentration fehlte. Somit war es die Lejons, welche noch einmal ein Tor erzielten. Obwohl Trimbach noch einmal alles versuchte und den Torhüter rausnahm, bedeutete das 2:4 auch das Schlussresultat.

UC Yverdon – UHC Trimbach 1:6 (0:3)

UH Lejon Zäziwil – UHC Trimbach 4:2 (2:2)

Trimbach: Walther, Kopp; Bitterli (2/1), Eisenhut, Fürst, Iseli, Knapp, Nasrat, Wyss (4/2), Siegenthaler (1/0), Markwalder, Hofer (1/5), Plattner.

Spielberichte 6. Meisterschaftsrunde Juniorinnen U21

Heute hatten wir Heimrunde und wir nutzen diesen Vorteil gnadenlos aus.

Der erste Match bestritten wir gegen den Gegner UH Zulgtal Eagles. Es dauerte nicht lange und bereits war das erste Tor im Kasten. Bald darauf stand es 2:0 für uns. Leider hatten wir nach der Halbzeit nicht mehr so viel Kraft in den Beinen und die Gegner konnten den Ausgleich zum 2:2 erzielen. Wir liessen uns nicht unterkriegen und beendeten somit den Match mit einem stolzen 3:2 für UHC Trimbach.

Im zweiten Match erwartete uns als Gegner der Tabellenführer UHC Meiersmaad. Defensiv standen wir sehr geschickt und kompakt und konnten somit jeden Schuss abwehren. Bis zur Pause hatten wir Meiersmaad im Griff und beendeten die erste Halbzeit mit einem 0:0. In der zweiten Halbzeit war KÄMPFEN angesagt. Belohnt wurden wir durch das 1:0. Standhaft konnten wir dieses Ergebnis bis zum Ende beibehalten und haben somit den Tabellenführer geschlagen.

UHC Trimbach – UH Zulgtal Eagles
1:0 Alina, 2:0 Anja, 2:1 Zulgtal, 2:2 Zulgtal, 3:2 Noemi

UHC Trimbach – UHC Meiersmaad
1:0 Anja

  • 1
  • 2
  • 6