Juniorinnen U21: 1 Sieg zum Saisonstart

Als Erstens erwartete uns der Gegner Ad Astra Sarnen. Vor dem Match war die Nervosität aufs 1. Spiel bei fast allen Spielerinnen der Mannschaft zu spüren. Doch schon nach den ersten paar Minuten verflog die Nervosität und wir konnten uns voll und ganz aufs Spiel konzentrieren.

Wir hatten sehr viel Ballbesitz und konnten uns so sehr viele Torchancen erarbeiten, die aber leider nicht zur Führung verhalfen. Doch noch vor der Pause konnte Tamara Schenk mit einem Pass von Nadine Wullschleger  ein Tor erzielen. Nach der Pause konnten wir mit Nicole Wyss, die einen Pass von Jasmin Wyss bekam zu 2:0 ausbauen. Kurz vor Ende erzielten dann die Sarner Spielerinnen noch ein Tor und so stand dann das Schlussresultat bei 2:1.

Der zweite Gegner an diesem Tag war UHC Lok Reinach. Das Heimteam setzte und von Anfang an ein wenig unter Druck und so kam es dann schon nach einer Minute zur 1:0 Führung für Lok Reinach. Obwohl wir auch in diesem Spiel viele Torchancen hatten baute Lok Reinach zum 2:0 aus. Vor der Pause fiel dann noch das 3. Tor von Lok Reinach. In der Pause konnten wir wieder Kräfte sammeln und so gingen wir dann wieder mit mehr Energie aufs Spielfeld in die 2. Hälfte. Wir konnten den Gegner unter Druck setzen und so erzielte dann Yasmin Wyss in der 28. Minute auf Pass von Sanora Stalder ein Tor. Nur 3 Minuten später konnten wir dann mit Nicole Wyss, die einen Pass von Nadine Wullschleger bekam zum 3:2 aufholen. Obwohl wir danach auch noch Torchancen hatten und den Goalie von uns rausnahmen und eine 6. Spielerin aufs Feld schickten konnten wir nicht mehr ausgleichen oder die Führung übernehmen und so blieb es beim 3:2 für den UHC Lok Reinach.

Matchtelegramme:

Ad Astra Sarnen – UHC Trimbach 1:2 (0:1)

Tore: 7. Schenk (Wullschleger) 0:1. 29. N. Wyss (J.Wyss) 0:2. 30. Sarnen 1:2.

 

Lok Reinach – UHC Trimbach 3:2 (3:0)

Tore: 1. Reinach 1:0. 10. Reinach 2:0. 16. Reinach 3:0. 28. J. Wyss (Stalder) 3:1. 31. N.Wyss (Wullschleger) 3:2.

 

UHC Trimbach: Rippstein; Iseli, Grütter, Christen, Stalder, Wullschleger, J.Wyss, N.Wyss, Schenk.

Bemerkungen: Trimbach ohne Hoffmann (Lizenz), Siegenthaler, Göring, Knapp, Wüthrich, Ceravolo (alle Ferien).