Spielbericht 6. Meisterschaftsrunde C-Juniorinnen

Mit der 6. Meisterschaftsrunde begann die zweite Phase der Meisterschaft, in welcher die besten fünf Teams der Vorrunde in einer Doppelrunde um den Gruppensieg spielen.

Im ersten Spiel hiess der Gegner Unihockey Rüttenen. Bereits in der Anfangsphase konnten die Trimbacherinnen mit zwei Toren in Führung gehen. Zwar hatten auch die Mädchen von Rüttenen einige Abschlussversuche, zielten jedoch zu unpräzis. Bis zur Pause erhöhte der UHCT den Vorsprung auf 3:0. Auch in der zweiten Halbzeit war Trimbach das spielbestimmende Team und vergrösserte die Differenz bis auf 6:0. In den Schlussminuten gelangen Rüttenen noch zwei verdiente Ehrentreffer zum Schlussresultat von 6:2.

Im zweiten Spiel gegen Unihockey Limmattal hatte der UHCT Mühe ins Spiel zu finden. Dies führte bis Mitte der ersten Halbzeit zu einem 0:3 Rückstand. Danach aber steigerte sich das Team der Coaches Evi und Sarah kontinuierlich, wodurch bis zur Pause zwei Anschlusstreffer resultierten. Die Hoffnung auf einen weiteren Sieg war zurück, umso mehr, als nach der Pause erst der Ausgleich und mittels Überzahlspiel sogar der erstmalige Führungstreffer gelang. Leider hielt diese Führung kaum eine Minute an. Kurz vor Schluss musste der UHCT sogar noch einen weiteren Gegentreffer zum 4:5 hinnehmen. Der Ersatz des Goalies, durch eine vierte Feldspielerin, brachte nicht die erhoffte Wirkung, sondern den sechsten Gegentreffer. Trotzdem gaben die Trimbacherinnen nicht auf und verkürzten Sekunden vor der Sirene auf 5:6. Leider etwas zu spät, um die erste Saison-Niederlage noch zu verhindern.

Trimbach: Nadia, Sara, Anja, Farchonda, Chantal, Mirjam, Noemi, Nora, Silja