Damen 2 – Tatort Schüpfheim

Das erste Spiel des Tages wurde gegen Schwarzenbach ausgetragen. Die erste Halbzeit glich einem Kräftemessen und endete torlos. In der zweiten Halbzeit ging es zuerst weiter wie zuvor, bis schliesslich in der 33 Minute die Gegner in Führung gehen konnten und dies trotz zahlreicher Paraden seitens Torwart Egger. Daraufhin mobilisierte das Damen 2 die letzten Kräfte und ging in die Offensive. Auch wenn es tolle Aktionen gab, wollte das Ausgleichstor nicht gelingen und so stand es zum Spielende 1:0 für Schwarzenbach.

Im zweiten Match wurde gegen Team Aarau gespielt. Der Match hatte verblüffende Ähnlichkeiten mit einem Actionmovie, er war voller Stunts beider Teams. Die Schiedsrichter gaben wohl deswegen das Stockschlagpfeifen nach einigen Minuten auf und versuchten nur noch harte Vergehen und „motzen“ zu ahnden. Trotz Torchancen blieb es bei den Trimbacherinnen nur bei Lattentreffern und so stand es zur Pause 0:1 gegen Trimbach. Nach kurzem Verschnaufen ging es nicht weniger actionreich weiter und endete schliesslich 0:2 für Aarau. Weder Goaliewechsel, Powerplay, noch Kampfgeist seitens Trimbach vermochten das Blatt zu wenden.