Spielbericht 12. Meisterschaftsrunde Damen NLB

Klare Niederlage gegen den Leader

Die Trimbacherinnen verlieren gegen die Hot Chilis aus Rümlang mit 0:8 und bleiben am Tabellenende.

Die Vorzeichen waren klar, Leader gegen Tabellenschlusslicht. Dass man Punkte aus Rümlang entführen könnte, dafür hätte bei den Trimbacherinnen viel zusammenpassen müssen. Zudem nahmen die Chilis ihre Aufgabe ernst, so dass sie mit 2 Linien starteten und von Beginn weg Druck machten. Nach 8:36 konnte Lackova den ersten Treffer nach unglücklicher Defensivarbeit der Trimbacherinnen bejubeln. Kurz darauf folgte von derselben Spielerin die 2:0 Führung, die bis zur ersten Pause bestand hielt.

Im 2. Abschnitt legten die Leaderinnen nach. Nach 24 Minuten konnten sie zur 3:0 Führung einschieben, 10 Minuten später erhöhten sie auf 4:0. 10 Sekunden vor Drittelsende verschossen die Rümlangnerinnen einen Penalty, wobei sie die anschliessende Chance im Powerplay anfangs 3. Drittel nutzten. Bis zum Spielende erhöhten die Gastgeberinnen in regelmässigen Abständen bis zum Schlussresultat von 8:0 und gingen als verdiente Siegerinnen vom Platz.

Nach der Nati-Pause geht’s für das NLB-Team vor Weihnachten mit einer Doppelrunde weiter.

Matchtelegramm:
Hot Chilis Rümlang-Regensdorf – UHC Trimbach 8:0 (2:0, 2:0, 4:0)

Tore: 8:36 Lackova (Kapp) 1:0, 10:59 Lackova (Kapp) 2:0, 24:00 Vroege (Jaunin) 3:0, 33:31 Kapp (Keller) 4:0, 41:06 Lackova (Kapp) 5:0 (Ausschluss Bortis), 45:42 Zenger 6:0, 55:23 Hagg (Schnyder) 7:0, 58:30 Berry (Schnyder) 8:0

UHC Trimbach: Andres (Sigrist), Gmür, Zedi; Rütimann, Wollschlegel, Hell; Blättler, Rösli; Gurtner, Di Nicola, Sigl; Bortis, Grütter; Christen, Stalder, Wagner; Wernli

Strafen: Hot Chilis keine, Trimbach 1 x 2 Minuten
Zuschauer: 60
Bemerkungen: Trimbach ohne Cordi (verletzt), Lang (abwesend), 33. Timeout Hot Chilis