Sieg in Trimbach und ein verlorener Punkt

Am Sonntag, 18. Dezember 2016 traf der UHC Trimbach auf den Gegner Visper Lions. Nach dem zuversichtlichen Start in den ersten Minuten wendete sich das Blatt. Die Trimbacherinnen mussten das Spielfeld mit zwei anstelle den angestrebten 3 Punkten verlassen.

Bereits nach der 4. Spielminute führte der UHC Trimbach mit einem Spielstand von 2:0. Rüttimann erzielte das erste Tor. Durch diesen Aufschwung angetrieben gelang es Hell den Vorsprung auf 2:0 zu erhöhen. Die Walliserinnen liessen ihren Gegnerinnen von Beginn an viel Freiraum im defensiven Bereich und die Trimbacherinnen konnten das Spiel solide aufbauen. Kurz darauf meldeten sich die Visper Lions zu Wort. Sie holten zu ihrem ersten Tor aus. Die Teams verliessen das Spielfeld nach dem ersten Drittel mit einem Punktestand von 3:2. Bortis erzielte das letzte Tor des ersten Drittels.

Die Walliserinnen starteten offensiv in das zweite Drittel und übten von Beginn an Druck auf die Spielerinnen des UHC Trimbachs aus. Diese hatte nun vermehrt Mühe kontrolliert das Spiel aufzubauen und den Abschluss zu finden. Dennoch gelang Eisler das Tor zum 4:2. Der Druckaufbau der Visper Lions zahlte sich mit dem 3. Tor aus, welches von Wollschlegel postwendend beantwortet wurde.

Nach der Pause begann das Spie mit dem Punktestand von 5:3 . In diesem Drittel wurde ersichtlich, dass die Trimbacherinnen Schwierigkeiten hatten ins Spiel zu finden und viele unnötige Ballverluste erlitten. Dies straften die Visper Lions mit zwei Gegentoren. Beim Punktestand von 5:5 begann die Verlängerung. Die Nerven waren bis zum Äussersten angespannt und beide Teams wollten den Sieg nach Hause bringen. Die Erlösung für den UHC Trimbach brachte das Tor von Eisler.

Matchtelegramm UHC Trimbach – Visper Lions

Tore: 2. Rüttimann (Eisler) 1:0, 4. Hell (Wyss) 2:0, 6. Eggel (Zurbriggen) 2:1, 9. Bortis (Gmür) 3:1, 16. Zurbriggen (Kalbenmatter) 3:2, 1. Eisler (Lang) 4:2, 2. Kalbenmatter (Kalbenmatter) 4:3, 2. Wollschlegel 5:3, 7. Zurbriggen (Zurbriggen) 5:4, 15. Zurbriggen 5:5, Verlängerung 5. Eisler (Wollschlegel) 6:5

UHC Trimbach: Sigrist, Hell, Sigl, Gurtner, Blättler, Wernli, Fricker, Wollschlegel, Rösli, Di Nicola, Eisler, Rütimann, Lang, Bortis, Wyss, Zedi, Gmür

Visper Lions: Bruttin, Bruttin, Diem, Studer, Zumdaugwald, Zurbriggen, Zurbriggen, Eggel, Zurbriggen, Carlen, Hugo, Jäger, Kalbenmatter, Kalbenmatter Strafen: keine Bemerkungen: UHC Trimbach ohne Cordis