Damen I – Saisonauftakt geglückt

Von Anfang an zeigten die Trimbacherinnen ein besseres und schnelleres Spiel als ihre Gegnerinnen aus Winterthur, trotzdem wusste man in den Reihen der Solothurnerinnen, dass noch nicht das ganze Können ausgeschöpft wurde. Es kam zu einigen Toren durch den UHC Trimbach. Jedoch konnte man sich nicht jeden Fehler erlauben und so konnten die Zürcherinnen mit einem Freistoss ihren ersten Treffer erzielen.  Zum Pausenpfiff zeigte sich klar, wer bisher das Spiel gemacht hat. Der UHC Trimbach wusste, dass eine 1:6 Führung noch nicht den Sieg bedeutete. In der 2. Hälfte wurde der UHC Winterthur United II in seinem Spiel etwas frecher und sicherer. Hingegen beim UHC Trimbach verzettelte man sich im ´´Schönspiel´´, dadurch wurde in den zweiten 20 Minuten nur noch durch Blättler zum Endresultat 1:7 aufgestockt. „ Wir hätten mehr zeigen können, jedoch für das 1. Spiel der Saison wollen wir zufrieden sein“, waren sich die Trimbacherinnen einig.

„Dieses Spiel beginnt wieder bei 0:0“, erinnerte Trainer Daniel Graber vor Spielbeginn die zufriedenen Trimbacherinnen. Das Ziel war klar, es sollten 4 Punkte nach Solothurn getragen werden. Ad Astra Sarnen II war bereit, wie die Trimbacherinnen merkten. Es wurde mehr Druck gemacht als noch im 1. Match. Trotzdem spielten die Solothurnerinnen ihr Spiel wie gelernt und arbeiteten Hand in Hand. Schnell konnte Rütimann Trimbach zum 1:0 Schiessen. Man hatte Blut geleckt in Trimbachs Reihen und konnte noch 5 weitere Tore erzielen. Trotz einer kurzen Phase unter Druck kam es zu keinem Schuss auf Goalie Sigrist durch Sarnen, die Solothurnerinnen arbeiteten souverän vor dem eigenen, wie auch vor dem gegnerischen Tor. Beim Schlusspfiff zeigte sich ein Resultat von 6:0 zu Trimbachs Gunsten. Abschliessende Worte fand Trainer Daniel Graber: „Normalerweise können die Spielerinnen dem Goalie danken, heute ist es wohl eher umgekehrt.“

Ziel also erreicht, 4 Punkte gehen aufs Konto vom UHC Trimbach.

Matchtelegramm
UHC Winterthur United II – UHC Trimbach 1:7 (1:6)
Tore: Lang (Eisler) 0:1, Zedi (Hof) 0:2, Rütimann (Eisler) 0:3, Zedi (Hof) 0:4, Rütimann (Eisler) 0:5, Winterthur 1:5, Rütimann (Eisler) 1:6, Blättler (Zedi) 1:7

UHC Trimbach: Sigrist, Eisler, Bader, Lang, Cordi, Blättler, Zimmerli-Graber, Rütimann, Graber, Bortis, Hof, Zedi,
UHC Winterthur United II: Feierabend, Schiess, Anderwert, Burkhalter, Hofer, Kern, Demuth, Giger, Marinkov, Riboli, Gnädinger
Bemerkungen: Trimbach ohne Gmür

UHC Trimbach – Ad Astra Sarnen II
Tore : Rütimann (Eisler), Eisler (Rütimann), Lang (Rütimann), Zimmerli-Graber (Bader), Blättler, Rütimann (Bortis)

UHC Trimbach: Sigrist, Eisler, Bader, Lang, Cordi, Blättler, Zimmerli-Graber, Rütimann, Graber, Bortis, Hof, Zedi,
Ad Astra Sarnen II: Köchler, Ettlin, Lux, Wolf, Barmettler, Broch, Casparis, Germann, Hunziker, Kollros, Marti, Mettler, Reding, Senn, Tettamanti, Weibel, Wyrsch

Bemerkungen: Trimbach ohne Gmür