Damen 1: Erstmals in die Verlängerung

Gegen den UC Yverdon kann sich Trimbachs 1. Damenmannschaft erst spät in die Verlängerung retten und fährt damit den ersten Punkteverlust in der neuen Saison ein, entscheidet das Spiel allerdings kurz nach der regulären Spielzeit für sich.

Die Gastgeberinnen aus Yverdon waren von Beginn an auf flinken Beinen und störten Trimbachs Spiel früh im Aufbau. Die Gäste aus dem Solothurnischen machten sich selbst das Leben schwer und fanden erst nach gut fünf Minuten ins Spiel. In der Folge konnte sich jedoch keines der Teams in der gegnerischen Defensive durchsetzen. So gings es beim Stand von 0:0 in die Pause.

Nach klaren Worten in der Kabine starteten die Trimbacherinnen deutlich besser und mit höherem Tempo in das zweite Drittel. Nach 24 Minuten erwischte Rütimann Yverdons Keeperin in der Ecke und markierte fünf Minuten später, abermals nach Zuspiel von Eisler, das 2:0 für die Gäste. Nachfolgend verwertete Yverdon jedoch einen Abpraller vor dem Tor der Trimbacherinnern und als diese kurz später in Überzahl agieren konnten, setzte sich eine der Gegenspielerinnen mit dem Ball ab und egalisierte Trimbachs Führung umgehend.

Nach neun Minuten im letzten Drittel war es wieder eine Waadländerin, welche sich auf der Seite freikämpfen und den Ball im Trimbacher Tor versenken konnte. Die Vorentscheidung? Trimbach ackerte und mühte sich in der Offensive vergebens ab, um den Gleichstand wiederherzustellen, während die Matchuhr unermüdlich dem Ende zulief. Erst gut eine Minute vor Schluss, Trimbach mit mittlerweile sechs Feldspielerinnen, legte Eisler zu der frei stehenden Wollschlegel auf, welche den Ball gekonnt einnetzte und Trimbach so in die Verlängerung brachte.

Diese dauerte dann nur gut drei Minuten. Nach anfänglichen Chancen auf beiden Seiten vollendete Rütimann ihren Hattrick und erlöste mit ihrem Golden Goal die Trimbacherinnen, welche dank ungebrochenem Kampfgeist doch noch mit zwei Punkten den Heimweg antreten konnten.

 

Matchtelegramm

UHC Trimbach – UC Yverdon 4:3 n.V. (0:0/2:2/1:1/1:0)

Tore: 24. Rütimann (Eisler) 1:0, 29. Rütimann (Eisler) 2:0, 32. Yverdon 2:1, 35. Yverdon 2:2 (in Unterzahl), 49. Yverdon 2:3, 59. Wollschlegel (Eisler) 3:3 (ohne Torhüterin), 63. Rütimann (Lang) 4:3

Strafen: UHC Trimbach keine, UC Yverdon 1x 2 Minuten

UHC Trimbach: Andres, Sigrist; Hell, Gurtner, Blätter, Wernli, Stalder, Wollschlegel, Rösli, Di Nicola, Eisler, Rütimann, Lang, Bortis, Wyss, Gmür, Zedi

UC Yverdon: Bielmann, De Oliveira G.; Bise, De Oliveira A., Duruz, Laffely, Margot, Martin, Mayland, Neff, Pernet, Prélaz, Rouge, Schneider, Stauffer, Chardonnens, Bislley, Klopfenstein

Bemerkungen: Trimbach ohne Fricker (abwesend), Cordi und Sigl (beide verletzt)