Damen 1: 4-Punkte Vorsprung verteidigt

Das Damen 1 gewann beide Spiele ohne Gegentore, führt die Tabelle weiterhin mit 4 Punkten Vorsprung an und kann sich an der abschliessenden Heimrunde den Gruppensieg sichern.

 

Im ersten Spiel wartete Team Aarau auf die Trimbacherinnen, welche dezimiert, also nur mit 9 Feldspielerinnen antreten mussten. Es ging allerdings nur gerade 2 Minuten, bis die umfunktionierte Flügelspielerin Zedi (normalerweise rechte Verteidigerin) das Gamewinning Goal erzielte. Das wusste zu diesem Zeitpunkt allerdings noch niemand. Noch vor der Pause ging Trimbach mit 2-0 in Führung. Team Aarau gab allerdings nicht auf und war häufig im Ballbesitz, schaffte aber nichts Zählbares. Spätestens nach dem 3-0 durch Rütimann war der Wiederstand gebrochen und Trimbach erhöhte in regelmässigen Abständen zum 6-0 Schlussresultat.

Im zweiten Spiel waren die Solothurnerinnen gewarnt, wartete doch mit Ad Astra Sarnen der bisher einzige Bezwinger in der laufenden Meisterschaft. Das Spiel war nicht gerade ein „Geknorze“, aber man merkte bald, dass man auch heute gegen die gut organisierten Innerschweizerinnen Geduld haben musste. So ging es bis zur 32. Minute, bis erneut Zedi mit ihrem zweiten persönlichen Treffer an diesem Tag das Spiel entschied. Kurz vor dem Ende nahm Sarnen die Torhüterin raus, allerdings wurde eine Strafe gegen sie angezeigt, so spielten 6 gegen 6 Feldspielerinnen bis zu dem Zeitpunkt, als die Strafe ausgesprochen wurde. Dank dem 4. Shutout in Serie ging auch das zweite Spiel des Tages an die Trimbacherinnen, welche an der Heimrunde vom 20. März alles klar machen können, im Bezug auf den Gruppensieg. Das Damen 1 freut sich auf zahlreiche Unterstützung in der heimischen Gerbrunnen um 14.35 und 16.25 Uhr.

Matchtelegramm UHC Trimbach – Team Aarau 6:0 (2:0 / 4:0)

Tore:  2. Zedi (Eisler) 1-0, 9. Rütimann 2-0, 23. Rütimann (Zedi) 3-0, 24. Lang (Hell) 4-0, 29. Eisler (Rütimann) 5-0, 32. Eisler 6-0

UHC Trimbach: Sigrist; Bortis, Gmür; Eisler, Lang, Hell; Blättler, Rösli: Rütimann, Zedi

Strafen: keine Bemerkungen: 9. Timeout Aarau Trimbach ohne Cordi (verletzt), Hof, Bader, Gurtner und Zimmerli (abwesend)

UHC Trimbach – Ad Astra Sarnen ll 1:0 (0:0 / 1:0)

Tore: 32. Zedi (Rütimann) 1-0

UHC Trimbach: Sigrist; Bortis, Gmür; Eisler, Lang, Hell; Blättler, Rösli: Rütimann, Zedi

Strafen: Trimbach keine, Ad Astra Sarnen 1×2 Minuten Bemerkungen: 35. Tor Trimbach aberkannt, 38. Timeout Sarnen, Sarnen anschliessend teilweise ohne Torhüterin und mit 6. Feldspielerin, Trimbach ohne Cordi (verletzt), Hof, Bader, Gurtner und Zimmerli (abwesend)